Brigitte grüßt aus dem Taunus

#1 von Bretonette , 09.11.2016 13:39


Brigitte heißt jetzt Pepita und hat sich in der kurzen Zeit sehr gut eingelebt. Sie ist (nach drei winzigen Malheurs) ganz schnell stubenrein geworden und traut sich nun an der Leine draußen ihre großen und kleinen Geschäfte zu verrichten. Sie ist äußerst schmusig und was das Essen angeht noch etwas wählerisch. Wir haben jetzt Hundewurst in der Metzgerei besorgt, die geht gut rein. Mit handelsüblichen Leckerli lässt sie sich noch nicht locken und Kauknochen sind ihr suspekt (die poltern nämlich, wenn sie vom Sessel fallen).

Sie geht prima an der Leine, das miese feuchtkalte Wetter macht ihr nichts aus (Schnee haben wir leider noch nicht). Aber gemütliche Stunden zuhause findet sie auch sehr nett. Wenn sie nicht gerade schläft und döst (möglichst dicht bei bzw auf uns), ist sie sehr aufmerksam um nur bloß nichts zu verpassen.


Wir grüßen herzlich aus dem Taunus
Anja und Siegfried mit Pepita

Bretonette  
Bretonette
Beiträge: 9
Registriert am: 08.10.2016


RE: Brigitte grüßt aus dem Taunus

#2 von evaregina , 09.11.2016 21:39

Hallo ihr 3. Schön, dass es Fidos Flugkameradin auch so gut geht. Liebe Grüße an euch und die kleine Petita 🐕✌️


Ein Leben ohne Hunde und Katzen ist möglich - aber sinnlos ;)

evaregina  
evaregina
Beiträge: 14
Registriert am: 25.10.2016


RE: Brigitte grüßt aus dem Taunus

#3 von Bretonette , 11.11.2016 18:48

Hallo in die Runde,

bei uns geht es munter weiter: Pepita nagt jetzt während gemütlicher Fernsehabende an ihrem Knochen und hat mir schon ein paar mal den Futterbeutel (mit Wiener Würstel) gebracht. Ich gehe jetzt mit der langen Schleppleine auf eine große Wiese direkt gegenüber, da kommt sie schon prima auf Ruf. Meistens. Nicht immer. Aber immerhin kommt sie nicht mehr gekrochen sondern (immer etwas schräg) auf mich zu und wedelt mit dem winzigen Schwanzstummelchen. Sehr, sehr süß.

Heute hat sie sogar gebellt (zum allerersten Mal), als es schon dunkel war und jemand an der Tür war. Sehr beeindruckend.

Der einzige Wermutstropfen: Sie mag nicht mehr ins Auto. Sie will nämlich nicht mehr allein hinten im Kofferraum (Kombi) sitzen. Sie hat versucht durch das Hundegitter nach vorn zu mir kommen. Die Fahrt aus Düsseldorf war problemlos (aber da kannte sie uns noch nicht und es machte ihr nichts aus, allein hinten zu sitzen, sie hat brav geschlafen). Jetzt arbeiten wir Stück für Stück daran, fangen nochmal ganz von vorne an. Unser erster Schritt ist es, dass wir uns bei der Affenkälte "gemütlich" in den Kofferraum setzen und mit Leckerli arbeiten. Leider ist die Verknüpfung Auto=Gassi=Riesengaudi bei ihr noch nicht geschaltet. Aber das kommt bestimmt noch (alle meine Hunde sind gerne gefahren, aber ich hatte auch meistens mehrere, da hat die Begeisterung dann immer angesteckt). Tipps nehmen wir gerne entgegen.

Herzliche Grüße
Anja, Siegfried und Pepita,

Bretonette  
Bretonette
Beiträge: 9
Registriert am: 08.10.2016


RE: Brigitte grüßt aus dem Taunus

#4 von evaregina , 15.11.2016 14:35

Das ist ja süß :) Wenn Pepita sich schon zurück rufen lässt ist sie weiter als mein Fido ;) Aber wir üben auch mit der Schleppleine im Garten.
Autofahren ist so eine Sache, mein kleiner würde mir auch am liebsten auf den Schoß hüpfen, aber er sitzt auf der Rückbank mit seinem Spezialgurt und hört mir dann während der Autofahrt beim "Singen" zu *lach* ich denke, das beruhigt ihn ein bisschen.


Ein Leben ohne Hunde und Katzen ist möglich - aber sinnlos ;)

evaregina  
evaregina
Beiträge: 14
Registriert am: 25.10.2016


RE: Brigitte grüßt aus dem Taunus

#5 von Carola Dierkes , 21.11.2016 08:12

Hallo Anja,

das liest sich alles sehr gut
Die Kleene ist für die kurze Zeit schon richtig gut angekommen

LG Carola


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.205
Registriert am: 31.01.2016


Pepitas Fortschritte

#6 von Bretonette , 22.11.2016 15:30

Hallo liebe Carola,

ja, wir sind ziemlich begeistert von Pepitas Fortschritten.
Auto geht jetzt, wenn ich mit ihr auf dem Rücksitz sitze (Kofferraum bleibt aber Fernziel).
Inzwischen apportiert sie den Futterbeutel immer eifriger (zerrt daran auch schon mal kräftig) und kommt auf Zuruf fast immer. Vor allem kommt sie inzwischen wirklich freudig. Auf vier Beinen, nicht auf dem Bauch.
Das Sofa hat sie sich verdient erobert. Im Haus ist sie sehr brav. Verbote (Küche, Schlafzimmer) akzeptiert sie diskussionslos und sie geht aufs Wort auf ihren Hundeplatz und bleibt dort still liegen.
Womit ich jedoch rechne, ist, dass die kleine Maus eine begeisterte Jägerin sein könnte. Sie ist draußen sehr, sehr aufmerksam. Sieht alles, schnuppert intensiv. ALso kein Schoßhündchen. Wir haben wegen der Rasse noch mal recherchiert. Sie ist sicher Halbbretonin. Die andere Hälfte könnte ein Bodeguero sein. Und Terrier sind ja meist auch keine Schlaftabletten. Mal sehen.

Herzliche Grüße
Anja mit S und P

Bretonette  
Bretonette
Beiträge: 9
Registriert am: 08.10.2016


   

Brenda ist einfach zauberhaft

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz