DONI (Dackelmix) - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#1 von Carola Dierkes , 05.01.2017 08:39



Update Januar 2017

Doni hat den Sprung nach Deutschland geschafft und befindet sich nun auf einer Pflegestelle in Ronnenberg in Niedersachsen.
Er sucht von dort aus nun sein endgültiges Zuhause und wenn Sie Doni kennenlernen möchten, dürfen Sie ihn gerne auf seiner Pflegestelle besuchen.
Viel Glück, Kleiner !!!



Infos aus Spanien

Doni ist ein kleiner, niedlicher und sehr handlicher Hund. Er ist sehr aufgeweckt, immer fröhlich, sympathisch, zärtlich und sehr schlau. Trotz all dieser guten Eigenschaften wurde er von seinen Besitzern ins Tierheim abgeschoben. Als Grund gaben sie an, sie würden ihre Wohnung wechseln und könnten ihn nicht mitnehmen. Wie einfach ! Wahrscheinlicher ist aber, dass sie den Spaß an ihrem Hund verloren hatten und ihn nur loswerden wollten. Doni ist ein ausgeglichener Hund und nicht sehr verspielt. Er nimmt sich zwar etwas Zeit zum Spielen, aber dann sucht er lieber die Gesellschaft der freiwilligen Helfer auf und bittet um Streicheleinheiten. Wir suchen nun ganz dringend ein neues Zuhause für Doni, damit er nicht allzu lange im Tierheim bleiben muss, nachdem er bereits das Leben in einer Familie kennenlernen durfte. Möchten Sie diesem lustigen Zwerg eine neue Heimat geben? Nur dieses Mal soll es für immer sein, denn wir möchten nicht, dass Doni noch einmal erleben muss, verlassen zu werden. Wenn Sie Interesse an ihm haben, freuen wir uns sehr über eine Kontaktaufnahme und hoffen ihn möglichst bald auf seine Reise in eine glückliche Zukunft vorbereiten zu können.
Alles Gute, kleiner Doni !!!



Rasse: Dackel-Mischling
Geschlecht: männlich kastriert
Alter: geboren 2013
Grösse: 40 cm Schulterhöhe
Übernahmegebühr 400,00 €



Doni ist ein Hund, der sich schnell jeder neuen Situation anpassen kann. Er macht nie Probleme und geht Streitigkeiten aus dem Weg. Bei einem Ausflug außerhalb des Tierheimes benahm er sich sehr gut und nahm problemlos Kontakt mit Menschen und anderen Hunden auf. Er geht sehr gut an der Leine. Doni ist ein ganz besonderer Hund, der auf seine Chance wartet, eine definitive Familie zu finden. ( Refugio )

Möchten Sie Doni bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihm machen?



Er könnte gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf MMK getestet und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen.

Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben,
damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können.


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.605
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 25.01.2019 | Top

RE: DONI - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#2 von EmmyundCampino , 07.01.2017 12:58

Hallo zusammen,

gestern ist Doni bei uns eingezogen.
Er ist noch sehr unsicher. Liegt die meiste Zeit in seinem Körbchen, das zur Zeit im Flur steht, da er sich dahin immer zurück zieht.
Bei der ersten Gassirunde war er sehr aufgeregt. Sein Geschäft hat er aber artig draußen erledigt.
Die erste Nacht war sehr ruhig. Er hat bis morgens durchgeschlafen.
Doni ist ein echter Menschenfreund. Wer ihn einmal richtig durchknuddelt hat ,hat sein Herz erobert. Nur Hundebegegnungen sind etwas schwierig, aber daran werden wir arbeiten.



Reiche einem Tier deine Hand und es schenkt dir sein Herz.

EmmyundCampino  
EmmyundCampino
Beiträge: 135
Registriert am: 30.04.2014


RE: DONI - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#3 von EmmyundCampino , 12.01.2017 18:47

Jetzt ist Doni fast eine Woche bei uns.



Er liegt jetzt immer ôfter bei uns mit im Wohnzimmer.



Dann kann er sich auch schon ganz gut entspannen.
Doni hört schon ganz gut auf seinen Namen und ist stubenrein.
Er kuschelt für sein Leben gern, spielen ist aber (noch) nicht so sein Ding.

Obwohl er mit seinen ca.35 cm gar nicht so groß ist kann er ordentlich hoch springen.
Alles essbare muss weit genug weggestellt werden, sonst besorgt sich Doni durchaus mal eine Zwischenmahlzeit .

Draußen ist Doni leider noch sehr unsicher. Alle möglichen Geräusche erschrecken ihn und Hundebegegnungen sind für ihn sehr stressig.
Das tut er dann auch lautstark kund. Wenn man dann einige Zeit zusammen geht, beruhigt er sich aber und dann ist alles ok.
Daran arbeiten wir jetzt verstärkt.

Mit meinen beiden Hunden hat er überhaupt kein Problem.

Doni sucht Menschen, die ihm liebevoll aber konsequent das Hunde 1x1 beibringen.


Reiche einem Tier deine Hand und es schenkt dir sein Herz.

EmmyundCampino  
EmmyundCampino
Beiträge: 135
Registriert am: 30.04.2014

zuletzt bearbeitet 12.01.2017 | Top

RE: DONI - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#4 von EmmyundCampino , 16.01.2017 12:44



sobald Doni andere Hunde kennt, hat er kein Problem mehr mit ihnen. Es reicht wenige Schritte nebeneinander her zu gehen.
Nur das Aufeinandertreffen ist für ihn im Moment noch etwas schwierig, aber wenn das Vertrauen wächst und er sicherer wird, bekommt er das auch hin.
Er ist ja erst etwas über 1 Woche bei uns.


Reiche einem Tier deine Hand und es schenkt dir sein Herz.

EmmyundCampino  
EmmyundCampino
Beiträge: 135
Registriert am: 30.04.2014


RE: DONI - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#5 von Petra Müller Greven , 16.01.2017 18:24

Kleine Zugmaschine
Total süß..und so begeistert auf Achse. Lg Petra

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.392
Registriert am: 14.12.2016


RE: DONI - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#6 von EmmyundCampino , 20.01.2017 12:52

Doni hat sich jetzt ganz gut bei uns eingelebt. Er kann sogar schon einige Zeit alleine bleiben.
Wenn wir morgens zur Arbeitgehen, liegt er entspannt in seinem Körbchen.
Überhauptist er im Haus total ruhig. Er kommt nur an wenn man ihn ruft. Schickt man ihn insein Körbchen,
bleibt er da.

Mit meinen beiden Hunden versteht er sich gut. Wenn es Futter gibt wartet er ganz ruhig bis er dran ist.

In unserem Wohngebiet kann er inzwischen auch gut an der Leine gehen. Wo viel los ist ,ist er noch sehr angespannt.

Doni hat gelernt, dass nicht alles was 2 Beine oder Räder hat eine Gefahr bedeutet. Nur bei seinen 4 beinigen Artgenossen ist er davon noch nicht so ganz überzeugt.
Hier arbeiten wir uns langsam vorran. Da Doni sich gut auf seinen Menschen einlässt, wird das auch zu schaffen sein.
Er ist so ein lieber Kerl, der eine tolle Familie verdient hat.


Reiche einem Tier deine Hand und es schenkt dir sein Herz.

EmmyundCampino  
EmmyundCampino
Beiträge: 135
Registriert am: 30.04.2014


RE: DONI - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#7 von Andrea , 27.01.2017 14:48

Lieben Dank, dass Du Dich so liebevoll um ihn kümmerst , der kleine Kerl war sicherlich total durch den Wind und kommt jetzt langsam zu Ruhe. Ich freue mich sehr, dass es somit bei Euch auch ruhiger wird :-)

DANKE und liebe Grüsse
Andrea

Andrea  
Andrea
Beiträge: 65
Registriert am: 01.05.2014


DONI - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#8 von Carola Dierkes , 30.01.2017 12:07

Ich kann mich Andrea nur anschließen! Toll wie Du das machst und wie wohl er sich schon fühlt - in Sicherheit!
Dieses Bild ist sooooo süß


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.605
Registriert am: 31.01.2016


RE: DONI - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#9 von EmmyundCampino , 30.01.2017 17:17

Doni wohnt nicht mehr auf dem Flur.
Am Anfang hat er sich ja immer wieder dahin zurück gezogen, aber nachdem er immer öfter unsere Nähe sucht,
ist er jetzt mit seinem Körbchen ins Wohnzimmer umgezogen.
Nun unterhält er uns mit seinen Schnarchgeräuschen, wenn er tief und fest schläft.
Doni hat auch den Futterbeutel fúr sich entdeckt. Er hat auch ganz schnell rausgefunden, dass es was
Leckeres gibt ,wenn man ihn nur schnell genug wieder zurück bringt.


Reiche einem Tier deine Hand und es schenkt dir sein Herz.

EmmyundCampino  
EmmyundCampino
Beiträge: 135
Registriert am: 30.04.2014


RE: DONI - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#10 von EmmyundCampino , 30.01.2017 18:29

Wenn in der Küche gearbeitet wird, müssen wir leider draußen bleiben.


Reiche einem Tier deine Hand und es schenkt dir sein Herz.

EmmyundCampino  
EmmyundCampino
Beiträge: 135
Registriert am: 30.04.2014


RE: DONI - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#11 von Andrea , 31.01.2017 15:01

wie lieb er schon wartet, klasse gemacht !!!

Sonnige Grüsse
Andrea

Andrea  
Andrea
Beiträge: 65
Registriert am: 01.05.2014


RE: DONI - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#12 von EmmyundCampino , 13.02.2017 18:42

Doni hat ein Wochenende im Harz in einer Skihütte verbracht.
Schnee war allerdings nicht so sein Element.
Die 10 Personen, die mit in der Hütte waren, waren aber überhaupt kein Problem. Er hat sich ab und zu seine Streicheleinheiten abgeholt und hat sonst, genau wie bei uns zuhause, entspannt in seiner Box gelegen.


Reiche einem Tier deine Hand und es schenkt dir sein Herz.

EmmyundCampino  
EmmyundCampino
Beiträge: 135
Registriert am: 30.04.2014

zuletzt bearbeitet 13.02.2017 | Top

RE: DONI - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#13 von EmmyundCampino , 13.02.2017 18:49

Und noch die Schneefotos




Reiche einem Tier deine Hand und es schenkt dir sein Herz.

EmmyundCampino  
EmmyundCampino
Beiträge: 135
Registriert am: 30.04.2014


RE: DONI - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#14 von Gila Riel , 13.02.2017 18:57

Was für schöne Fotos!
Wenn man aus Spanien kommt, ist Schnee vielleicht auch nicht so das richtige Element :-)

 
Gila Riel
Beiträge: 47
Registriert am: 15.05.2016


RE: DONI - seine Familie wollte ihn nicht mehr

#15 von EmmyundCampino , 16.02.2017 21:54

Doni ist ein kleiner Schmusebär.










Reiche einem Tier deine Hand und es schenkt dir sein Herz.

EmmyundCampino  
EmmyundCampino
Beiträge: 135
Registriert am: 30.04.2014


   

CRUNCH (Modepran) süßer Hundebub hat sein Glück gefunden :-)

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz