Sonja- oder ein Mensch ist über die Regenbogenbrücke gegangen

#1 von Carola Dierkes , 15.08.2019 12:58

Zitat
11.08.2019

Sonja war eine besondere Frau, liebenswert, herzlich, bescheiden und voller Liebe für die Hunde.

Bereits mit ihrem verstorbenen Mann Reiner hatte sie immer ein 5 er Rudel, wenn ein Hund verstarb, gaben sie dem nächsten eine Chance. Nach Reiners Tod hielten ihre Hunde sie am Leben, sie gaben ihr die Kraft durchzuhalten. Und nichts auf der Welt war ihr wichtiger, als ihre Kinder und ihre Hunde. Ihr war es egal ob ein Hund klein oder groß war, dick oder dünn, hübsch oder hässlich, gesund oder krank, sie wollte nur helfen und einer Notnase ein Zuhause und Liebe geben. Sie ging auch jetzt noch im Alter von 67 Jahren einem Minijob nach für die Hunde, sie brauchte selber nicht viel, doch den Hunden sollte es an nichts fehlen, nur das beste Futter und die beste medizinische Versorgung und bei 5 Hunden fällt immer etwas an.



Wir alle sind sehr traurig und können nicht verstehen, warum so eine tolle Frau gehen musste und sind in Gedanken bei ihrer Familie.

- Sonja war die Mama von Rico, Columbo, Sacher, Simba und Schneewittchen.
Für drei der Hunde gibt es eine Lösung, doch wir suchen dringend eine Pflege- oder Endstelle für RICO und SCHNEEWITTCHEN.

Wer kann helfen ?


Sonja hat als Grabrede: Die "Regenbogenbrücke" ausgesucht

Die Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.

Auf jener Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigen, grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer was zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes, schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf Erden so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.

Es hat dich gesehen.

Und wenn du und dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst du ihn in deine Arme und hälst ihn fest.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
und du schaust endlich glücklich in die Augen deines geliebten Tieres, das solange aus deinem Leben verschwunden war, aber nie aus deinem Herzen.

Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und ihr werdet nie wieder getrennt sein...


Mir fehlt Sonja jetzt schon, ich werde sie vermissen und unsere langen Gespräche, in denen es immer nur um ein Thema ging: Hunde !!!
Sie erzählte immer voller Leidenschaft und Liebe von ihrem Rudel und sie liebte jeden einzelnen und vergass auch nie die verstorbenen.
- Sonja- ich werde Dich niemals vergessen und bin froh Dich kennen gelernt zu haben....Anne


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 7.042
Registriert am: 31.01.2016


RE: Sonja- oder ein Mensch ist über die Regenbogenbrücke gegangen

#2 von Petra Müller Greven , 15.08.2019 13:12

Ich glaube, dass Sonja mit ihrer Grabrede sehr gut ausgedrückt hat, was ihr im Leben wichtig war. Empathie,Mitgefühl und ein Herz für die Hilfsbedürftigen!!! Dazu gehören auch ihre vierbeinigen Familienmitglieder. Nur ein Mensch mit einem ganz großen Herzen kann das so stemmen, gerade wenn eigene persönliche Verluste hinzunehmen sind.
Ich hätte sie gerne kennengelernt. Sie ist zweifellos ein wunderbarer Mensch gewesen

RIP Sonja

Ihr Vermächtnis ist es sicher auch, dass für ihre Vierbeiner gesorgt wird. Das sollten wir zusammen versuchen


Traurige Grüße
Petra

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.584
Registriert am: 14.12.2016


   

WEIHNACHTSAKTION 2019
Tierheim Oberursel

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz