MARLEY - ein neuer Stern am Himmel ✞

#1 von Carola Dierkes , 30.08.2019 13:58

Seine Familie wollte ihn nicht mehr, dabei ist Marley ein Traum von Hund!



Wer einen ruhigen, gemütlichen, verschmusten, zutraulichen, freundlichen Wegbegleiter sucht, hat ihn in Marley gefunden. Das „Wegbegleiter „ ist bei ihm Programm, er möchte überallhin mithingenommen werden und das kann man bei ihm auch problemlos machen. Denn egal wo man mit ihm hingeht, er begrüßt jeden unfassbar freundlich (ob Kinder, Pferde, laute Musik viele oder wenige Leute, das spielt für ihn keine Rolle. Nur Katzen werden angebellt, aber er ist auch dabei kein Stück aggressiv. Wenn er seine neue Umgebung beschnüffelt hat, legt er sich ab und bleibt dort ohne Aufforderung ruhig liegen, egal wie viele Leute an ihm vorbeilaufen.



Spazierengehen klappt mit ihm prima, allerdings läuft er sehr gemütlich. Er kann ohne Leine laufen und bleibt immer bei seinem Menschen, allerdings ist er nichts für aktive Wanderfreunde.
Das Hunde 1x1 hat er wohl nie beigebracht bekommen, da muss man ihn noch heranführen. Typisch für Herdenschutzhunde hat er einen Dickkopf d.h. er braucht liebevolle Konsequenz! Die Erziehung läuft bei solchen Rassen etwas anders als bei Schäferhunden.
Er ist absolut Stubenrein und knabbert nichts an. Im Haus legt er sich schnell ab und schläft friedlich, wenn keiner zum Kuscheln da ist. Andere Hunde sind gar kein Problem, er ist mit jedem verträglich. Allerdings kann Marley nur ebenerdig leben, da er wohl früher nicht viel Bewegung hatte und sehr groß ist, mag, will, und sollte er keine Treppen bewältigen müssen! Dennoch ist er nicht als Hof und Wachhund geeignet, sondern als Familienhund, der bei seinen Menschen lebt.
Wer Marley kennenlernt wird sich schnell in den hübschen Kerl verlieben!!!
Marley befindet sich derzeit auf einer Pflegestelle in Wiesentheid in Bayern. Wenn Sie den lieben Kerl kennenlernen möchten, dürfen Sie ihn sehr gerne dort besuchen.

Infos aus Spanien

Marley wurde von seinen Besitzern als Welpe bei einem Züchter gekauft. Seine Familie hielt ihn in einer Möbelfabrik, in der sie arbeiteten und die ihnen auch gehörte. Vor drei Jahren musste die Firma leider Konkurs anmelden und die Fabrik wurde verkauft. Seither lebt der Hund allein in einem Schuppen bei einem Onkel der Familie und sie gehen ihn nur einmal am Tag besuchen, um ihm Futter hinzustellen. Marley führt ein total trostloses und einsames Leben. Seine Besitzer leben jetzt in einer Wohnung und dort wollen sie den Hund nicht haben. Der Onkel hat ihnen nun ein Ultimatum gestellt und will, dass sie den Hund so schnell wie möglich bei ihm abholen. Anfang August öffnete der Onkel schon einmal die Tür zum Schuppen und ließ Marley raus auf die Straße, um ihn loszuwerden. Glücklicherweise ist Marley nichts passiert und er ist wieder in diesem Schuppen, aber wir wissen nicht für wie lange.



Die Fotos sind aktuellen Datums und man kann klar darauf erkennen, dass er sehr vernachlässigt wird, wie man seinem Fell ansieht. Außerdem ist er sehr mager und wurde von unzähligen Flöhen geplagt, wodurch er sogar die Haare am Schwanz verloren hatte. Diese sind jetzt aber wieder langsam am Nachwachsen. Marley ist unglaublich verschmust zu jedermann, auch zu Fremden. Er stieg freiwillig in mein Auto ein und wollte mit mir kommen. Es tut mir so weh, dass ich im Tierheim keinen Platz frei habe ... und ich darf nicht daran denken wie einsam und traurig sein Leben ist. Bitte helfen Sie mir dieses liebenswerte Geschöpf zu retten und schenken Sie ihm ein schönes Zuhause und die Geborgenheit einer Familie. Beides durfte Marley wohl noch nie wirklich kennenlernen. Seiner Familie ist er schon lange egal und das hat er nicht verdient !!!



Rasse: Pyrenäenberghund
Geschlecht: männlich
Alter: geboren am 15.6.2012
Grösse: 75 cm Schulterhöhe
Gewicht: 60 kg
Kastriert: ja
Krankheiten: Keine bekannt
Übernahmegebühr 400,00

Möchten Sie Marley bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihm machen?

Er ist gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Pass.
Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können.


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.742
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 21.12.2019 | Top

RE: MARLEY - seine Familie wollte ihn nicht mehr,

#2 von Petra Müller Greven , 31.08.2019 11:29

Der sieht auch rein optisch so aus wie eine Seele von Hund

Wie Dobby, nur mit mehr Plüsch auf den Rippen

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.461
Registriert am: 14.12.2016


Marley ist über die Regenbogenbrücke gegangen

#3 von Beate Schmittner , 05.12.2019 23:06

wir sind unendlich traurig, hatten wir doch so sehr gehofft, dass diesem so liebevollen und dankbaren Hundebub noch viele glückliche Jahre in einer tollen Familie und einem schönen Zuhause vergönnt sind. Sein ganzes Leben in Spanien verbrachte er damit, auf einem Firmengelände zu hausen und als dieses geschlossen wurde, war er überflüssig und man wollte ihn nur noch loswerden. Glücklicherweise fand sich eine Pflegestelle in Deutschland und Marley konnte vor einigen Monaten seine Reise dorthin antreten. An dieser Stelle möchten wir uns auch von Herzen bei Marleys Pflegefrauchen bedanken, die sich super um diesen Schatz gekümmert hat, denn das war er wirklich. Marley war aufgrund der mangelnden Fürsorge der ehemaligen Besitzer in keinem guten Zustand und das Pflegefrauchen päppelte ihn erst einmal auf, was Marley ihr jederzeit dankte und sorgte somit dafür, dass er bei ihr die glücklichste Zeit seines Lebens erfahren durfte.



Gute Reise Marley


Tiere weinen tränenlos, denn sonst hätte die Welt einen Ozean mehr

 
Beate Schmittner
Beiträge: 337
Registriert am: 27.04.2014

zuletzt bearbeitet 06.12.2019 | Top

RE: Marley ist über die Regenbogenbrücke gegangen

#4 von Sophie , 06.12.2019 00:19

Das ist so traurig ... Aber zumindest hat er noch durch die Pflegestelle ein Familienleben kennengelernt und wurde dort gepäppelt und geliebt. Das war mehr als er in seinem Leben sonst bekommen hat und so traurig mich das macht - er hat es kennen lernen dürfen. Das tröstet etwas über den Verlust hinweg - eine eigene Familie für die nächsten Jahre wäre der Volltreffer gewesen. Ich bin mir sicher das er absolut dankbar war dies noch erleben zu dürfen und vielleicht war das für ihn schon "seine" Familie. Menschen die sich um ihn gekümmert haben und ein warmes Plätzchen, reichlich Futter und Zuwendung/Liebe - das was er sein Leben lang nie erhalten hatte.
Für ihn war es vielleicht unwichtig das er nur zur Pflege dort war - ich bin sicher es war für ihn schon der Himmel auf Erden.

Komm gut über die Regenbogenbrücke kleine Fellnase - du hast ein Köfferchen voll mit Liebe mitbekommen


Ein Leben ohne Hund ist möglich - ABER völlig sinnlos
Für die Welt bist zu irgendjemand *** Für irgendjemanden bist du die Welt

 
Sophie
Beiträge: 165
Registriert am: 30.09.2019


RE: Marley ist über die Regenbogenbrücke gegangen

#5 von Maria , 06.12.2019 11:17

Der arme Marley! Aber ich denke auch, dass er seine Familie bei euch in der Pflegestelle schon gefunden hat und glücklich war. Danke an euch, dass ihr ihm noch ein paar lebens- und liebenswerte Monate geschenkt habt.
Liebe Grüße
Maria

 
Maria
Beiträge: 1.445
Registriert am: 11.09.2019


RE: Marley ist über die Regenbogenbrücke gegangen

#6 von Maria , 06.12.2019 11:39

Ich habe zur Erinnerung noch die anderen Fotos von Marley eingefügt. Er sieht sooo glücklich aus!



 
Maria
Beiträge: 1.445
Registriert am: 11.09.2019


RE: Marley ist über die Regenbogenbrücke gegangen

#7 von Petra Müller Greven , 06.12.2019 13:32

Marley wurde geliebt und ist bei seiner Familie Zuhause gewesen. Auf den Bildern sieht man auch ganz deutlich, dass er glücklich war.
RIP Marley, lauf über die Regenbogenbrücke.....

Petra

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.461
Registriert am: 14.12.2016


RE: Marley ist über die Regenbogenbrücke gegangen

#8 von Inke , 09.12.2019 20:13

RIP Marley 😔leider war es Dir nicht vergönnt noch mehr Schönes im Leben zu sehen 😞, aber durch deine tolle Pflegefamilie konntest Du erstmals spüren was es heißt geliebt zu werden. Auf jedem Foto sah Marley wirklich glücklich aus . Danke danke an die Familie die Marley das „ Lächeln „ zurückgab.

.... Lauf über die Regenbogenbrücke lieber Marley

 
Inke
Beiträge: 1.040
Registriert am: 18.08.2019


Marley ist über die RBB gegangen...

#9 von Carola Dierkes , 21.12.2019 13:58

Marley hat seine letzte Zeit in der Pflegestelle haben dürfen.
Nicht lange, aber zumindest nicht im Tierheim....


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.742
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 21.12.2019 | Top

   

Sie fehlt so sehr
MORA ein neuer Stern am Himmel ✞

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz