RE: COCO von Cabra benötigt dringend Hilfe

#16 von Sophie , 13.06.2020 12:43



Coco ist glücklich


Ein Leben ohne Hund ist möglich - ABER völlig sinnlos
Für die Welt bist zu irgendjemand *** Für irgendjemanden bist du die Welt

 
Sophie
Beiträge: 165
Registriert am: 30.09.2019


RE: COCO von Cabra benötigt dringend Hilfe

#17 von Inke , 13.06.2020 21:27

🥰🥰🥰Bilder einfach zum dahinschmelzen ❤️❤️Coco im wahren Glück 🍀Tolle Bilder 😍

 
Inke
Beiträge: 1.040
Registriert am: 18.08.2019


RE: COCO von Cabra benötigt dringend Hilfe

#18 von Petra Müller Greven , 14.06.2020 08:47

Wunderbare Nachrichten!!! Sonja, du hast echt ein Händchen für deine Pflegis

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.396
Registriert am: 14.12.2016


RE: COCO von Cabra benötigt dringend Hilfe

#19 von Sophie , 14.06.2020 18:57


ich zitiere:
die Fahrt war total entspannt. Hier zuhause hat sich Coco schon richtig eingelebt und ist total entspannt. Nur draußen hat er noch Angst, aber das kriegen wir auch noch hin 😉


Ein Leben ohne Hund ist möglich - ABER völlig sinnlos
Für die Welt bist zu irgendjemand *** Für irgendjemanden bist du die Welt

 
Sophie
Beiträge: 165
Registriert am: 30.09.2019


RE: COCO von Cabra benötigt dringend Hilfe

#20 von Inke , 14.06.2020 20:45

😍😍😍tolles Bild der Fahrt und draußen die Umgebung lernt er bestimmt schnell kennen .... nur nicht in „ Watte „ packen 😂😂 je souveräner man rangeht und gemeinsam mit Coco ein Ziel schafft , desto leichter ist es für Ihn 😊😊

 
Inke
Beiträge: 1.040
Registriert am: 18.08.2019


COCO von Cabra hat es geschafft

#21 von Sophie , 18.06.2020 19:27

Und ein Nachschlag:

Alle sind total hin und weg von Coco. Ich an oberster stelle 🥰
Sagt Frauchen


Ein Leben ohne Hund ist möglich - ABER völlig sinnlos
Für die Welt bist zu irgendjemand *** Für irgendjemanden bist du die Welt

Angefügte Bilder:
IMG-20200618-WA0000.jpg   IMG-20200618-WA0001.jpg  
 
Sophie
Beiträge: 165
Registriert am: 30.09.2019


RE: COCO von Cabra hat es geschafft

#22 von Carola Dierkes , 29.07.2020 10:55

Coco hat schon viel in seinem neuen Zuhause gelernt










Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.638
Registriert am: 31.01.2016


RE: COCO von Cabra hat es geschafft

#23 von Carola Dierkes , 11.09.2020 11:46



Coco am Strand


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.638
Registriert am: 31.01.2016


RE: COCO von Cabra hat es geschafft

#24 von Maria , 11.09.2020 11:57

Ich finde ihn so klasse! (Fast) ganz weiß und als i-Tüpfelchen die braunen Dreiecksohren, einfach herrlich.

 
Maria
Beiträge: 1.407
Registriert am: 11.09.2019


RE: COCO von Cabra hat es geschafft

#25 von Carola Dierkes , 02.05.2021 13:25

Ja, er sieht klasse aus


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.638
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 18.05.2021 | Top

RE: COCO von Cabra hat es geschafft

#26 von Carola Dierkes , 18.05.2021 23:03


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.638
Registriert am: 31.01.2016


RE: COCO von Cabra hat es geschafft

#27 von Sophie , 21.05.2021 19:17

Wie man sieht geht es Coco weiterhin sehr gut - lediglich das Thema Eifersucht muß noch weiter bearbeitet werden. Ja so ist das wenn man erstmal sein Frauchen in Beschlag nehmen möchte. Er ist bei allen Urlauben dabei und benimmt sich sonst mustergültig. Vielleicht klappt es nach Corona auch mit einem Treffen dann gibt es nochmal Nachschlag bei den Fotos ...


Ein Leben ohne Hund ist möglich - ABER völlig sinnlos
Für die Welt bist zu irgendjemand *** Für irgendjemanden bist du die Welt

 
Sophie
Beiträge: 165
Registriert am: 30.09.2019


RE: COCO von Cabra hat es geschafft

#28 von Petra Müller Greven , 19.06.2021 12:20

Heute habe ich doch mal wieder einen Adoptantenbericht für Euch. Viel Freude damit Gerne veröffentlichen wir natürlich auch andere Berichte. Nicht nur hier, natürlich auch auf Instagram


Zitat
Adoptionsbericht von Coco



Coco ist ein Bodeguero-Mix und jetzt so ziemlich genau 1 Jahr bei mir (seit Juni 2020). Coco ist ein wundervoller, süßer, lustiger, verschmuster, verspielter und sportlicher Hund ⚽️. Genauso wie ich mir immer einen Hund gewünscht habe. Aber da gibt es auch die andere Seite (später mehr dazu). Ich sage immer: „Die haben vergessen mir die Bedienungsanleitung für diesen Hund mitzugeben?“, denn manchmal verstehe ich ihn immer noch nicht ganz. Kennt ihr das? 😂



Klar, er lebte 1 Jahr auf der Straße, bevor er in Andalusien ins Tierheim kam, sich auf eine lange Reise nach Deutschland machte und 4 Wochen auf einer Pflegestelle war, bevor er zu mir kam. Niemand weiß, was das kleine Kerlchen alles auf der Straße erlebt hat 🤷🏻‍♀️. Seine Narben rund um seine Schnauze und die (ehemals) große Angst vor Wasser und fremden Menschen zeigen mir aber, dass er nicht nur schöne Dinge erlebt haben muss. Um so glücklicher bin ich, dass er mittlerweile selbstbewusst durchs Leben geht und wir gemeinsam viele seiner Ängste abbauen konnten. Coco ist ein glückliches kleines Kerlchen.



Vor einem Jahr:
Ich schaute mich mal wieder nach einem Vierbeiner um. Für mich kam nur ein Hund aus dem Tierschutz in Frage. Nach dem Abklappern der lokalen Tierheime und dem Stöbern im Internet, bin ich dann irgendwann auf Coco gestoßen. Er war bereits in Hamburg auf einer Pflegestelle. Mir war wichtig, dass ich ihn erstmal besuchen konnte. Da ich Vollzeit arbeite (Bürohund ist möglich) und auch „alleinerziehend“ bin, musste es einfach auf Anhieb passen. Zweimal besuchte ich ihn auf seiner Pflegestelle. Dort erhielt ich viele Tipps (auch im Nachhinein bezgl. Hundefutter, Kontakte zu Hundetrainer usw.) und wurde auch telefonisch durch eine Mitarbeiterin der Pfotenhilfe Andalusien und bei der Vorkontrolle in meinem Zuhause gut beraten. Alles in allem hatte ich ein gutes Gefühl, vor allem auch weil Coco einfach so supersüß war und er bei den Besuchen ein aufgewecktes liebevolles Verhalten zeigte. So entschied ich mich: Er soll es sein!




Ich holte ihn an einem Samstag in Juni 2020 ab und wir fuhren gemeinsam in sein neues Zuhause. Vom ersten Moment an war mir klar: Das kleine Kerlchen gehört jetzt zu mir. Und ihm war klar: Das ist mein neues Frauchen. Zu mir hat er von Anfang an Vertrauen gehabt. Ich war und bin sein ein und alles. Wir sind uns fast schon zuuu nah 😬.
Ich weiß noch genau, wie wir am Park um die Ecke gehalten haben, 500 m von meiner Haustür entfernt. Für den Weg haben wir 20 Minuten gebraucht - Coco hatte einfach soviel Angst. An dem Tag hat es auch leicht genieselt. Jetzt im Nachhinein weiß ich, dass der Regen ihm ebenfalls Angst gemacht hat (siehe Video). Aber wir haben es geschafft und Zuhause fühlte er sich dann gleich pudelwohl.




Die ersten Wochen mit ihm waren schon eine kleine Herausforderung. Er war recht ängstlich und bellte, wenn er komische Geräusche hörte und die fremden Nachbarn sah. Es waren so viele Dinge, die er nicht kannte und wir sie Schritt für Schritt gemeinsam angehen musste – und zwar in Cocos Tempo!
Dazu kam noch, dass Coco 2 Tage nach seiner Ankunft krank wurde. Er brach die ganze Nacht und hatte starken Durchfall😥. Ich konnte den kleinen Kerl nicht leidensehen und so fuhren wir in der Nacht zum Tierarzt. Es stellte sich heraus, dass es ihm soweit gut ging. Es war wohl vor allem die Umstellung: neues Zuhause, neue Menschen = Stress. Zum Glück ging es Coco schon am nächsten Tag wieder viel besser😀. Ihn haut so schnell nichts um!💪🏼



Die erste Zeit:
Coco lernte schnell die Grundkommandos und auch sein Gebell bei jedem Geräusch, dass er nicht kannte, nahm nach und nach ab. Heute bellt er kaum noch. (Hinweis: Mein Hund darf bellen, das verbiete ich ihm nicht! Sobald ich ihm zeige, dass das was er da gerade hört, nichts Gefährliches für uns ist, beruhigt er sich auch sofort.)
Kurze Zeit später wurde er nochmals krank. Diagnose: Kryptosporidien. Leider gibt es dafür keine Medikamente und es half nur, all seine Sachen (Decken, Kuscheltiere/Spielzeug, Näpfe) jeden Tag mit heißem Wasser auszuwaschen und natürlich seinen Kot großflächig zu entsorgen, so dass sich auch andere Hunde nicht anstecken konnten. 6 Wochen hat es ungefähr gedauert, bis er wieder vollkommen gesund war, aber zum Glück ging es ihm die ganze Zeit über gut. Seitdem hat er auch nichts mehr gehabt. Kerngesund 😊



Heute:
Coco spielt super gerne, ist sehr wissbegierig, lernt schnell, hört gut, frisst fleißig und ist einfach ein super Kerl. Wir fahren gemeinsam mit dem Rad zur Arbeit, dort schläft er den ganzen Tag und ich kann in Ruhe arbeiten. Und wir erkunden die Gegend mit Bus, Bahn und Auto. Coco ist zu 90% genau der Hund, den ich mir immer gewünscht habe. Und an den restlichen 10% arbeiten wir zusammen. Klar jagt er auch weiterhin vielem hinterher, was er eigentlich nicht immer soll 😅 und das Alleinbleiben oder nicht bei mir sein, ist für ihn leider immer noch nicht so einfach. Außerdem hat er ab und zu ein Problem mit anderen Hunden, die ihm zu aufdringlich sind oder sich in seinem Revier breit machen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass er auf der Straße gelernt hat, dass man seinen Besitz (gewaltsam) verteidigen muss – das zeigen zumindest seine Naben rund um seine Schnauze. Was auch immer Coco auf der Straße in Andalusien alles erlebt haben mag, ich hoffe, dass er hier mit mir ein glückliches Zuhause gefunden hat, denn mein Leben hat das kleine Kerlchen ganz schön auf den Kopf gestellt – und das meine ich überwiegend positiv. Man sollte sich aber immer bewusst sein, dass ein Hund aus dem Tierschutz schon einiges erlebt hat. Ich habe gelernt, dass man Coco sehr viel Zeit geben muss ⏳– und die bekommt er!




Seien es die ersten Male Aufzug oder Bus/Zug zu fahren, am Fahrrad zu laufen, die Berührung mit Wasser, die Begegnung mit fremden Menschen oder das Alleinebleiben. Zum Glück habe ich mit Coco ein Hund gefunden, der das mittlerweile (fast) alles gelernt hat und freudig den Dingen entgegen geht. Und den Rest schaffen wir auch noch gemeinsam 🐶🙋🏻‍♀️.



P.S. Ich würde jederzeit wieder einen Hund aus dem Tierschutz holen. Alleine die Gewissheit, dass ich einem Hund ein schönes Zuhause geben kann, stimmt mich glücklich. Die Pfotenhilfe Andalusien ist absolut vertrauenswürdig, seriös und hilfsbereit. VIELEN DANK für eure tolle Arbeit!

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.396
Registriert am: 14.12.2016


RE: COCO von Cabra hat es geschafft

#29 von Sophie , 13.07.2021 20:56

so der liebe Coco hat uns besucht


Ein Leben ohne Hund ist möglich - ABER völlig sinnlos
Für die Welt bist zu irgendjemand *** Für irgendjemanden bist du die Welt

 
Sophie
Beiträge: 165
Registriert am: 30.09.2019


   

Sal (Refugio) hat Menschen mit Herz und Geduld gefunden :-)
DOBBY (Cesar) hat seinen Platz im Leben gefunden :-)

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz