Bony hat eine Familie gefunden, der er nicht zu groß ist.

#1 von Maria , 13.05.2020 13:34

Bony wird nicht mehr lange im Tierheim sein und kann seine Jugend in einer Familie verbringen.



Beschreibung:

Bony musste nun leider doch ins Tierheim umziehen und auf seiner Pflegestelle Platz machen für die nächsten Notfälle. Wir sind darüber naürlich sehr unglücklich, denn so ein junger Welpe sollte die Liebe einer Familie und die Wärme eines Zuhauses spüren dürfen und dort zu einem fröhlichen Hund heranwachsen können. Daher suchen wir nun mit Hochdruck nach einer Familie, die gerne das Hunde 1x1 mit Bony erlernen und mit ihm gemeinsam viele tolle Abenteuer erleben möchte.



Informationen aus Spanien:

Bony war erst ein Monat alt, als er gemeinsam mit seinen sechs Geschwistern auf dem Land ausgesetzt wurde. Bonys Retter schrieb die Hunde zur Vermittlung in den sozialen Medien aus und versuchte, sie zu verschenken. Innerhalb einer Woche fanden alle eine Familie. Aus Unkenntnis behauptete er, die Hündchen würden alle klein bleiben.
Bony fand ebenfalls eine Familie. Auch diese Adoptionsfamilie war natürlich der Meinung, dass Bony ein kleiner Hund werden würde und nun wollen sie ihn wieder loswerden. Sie drohten sogar damit, Bony in die Perrera zu bringen. Wie Sie vielleicht wissen, handelt es sich bei der Perrera nicht um ein Tierheim, sondern um die Tötungsstation. Hunde werden dort nur kurz verwahrt und dann der sicheren Vernichtung preisgegeben.



Somit blieb uns nichts anderes übrig, als Bony abzuholen und auch dem Tierarzt vorzustellen. Unsere Tierärztin ist der Auffassung, dass Bony etwa mittelgroß werden wird und endgültig etwa 15 kg wiegen dürfte.
Mittlerweile haben wir Bony in einer Pflegefamilie unterbringen können, denn für die Aufnahme in einem Tierheim ist er noch viel zu jung. Dort wäre es einfach mit den erwachsenen Hunden zu gefährlich für ihn.
Man kann auf einem Bild ganz gut erkennen, dass sein Bauch bei der Aufnahme sehr geschwollen war. Er war mit Darmparasiten befallen. Diese wurden mittlerweile behandelt und Bony hat sich perfekt erholt.
Auf seiner Pflegestelle lebt er jetzt mit anderen Hunden und Katzen zusammen und vergöttert seine Tierfreunde maximal. Wie jeder gute Welpe denkt er ans Fressen, Schlafen und Spielen. Auffallend ist, dass Bony ein ausgesprochen cleveres Tierchen ist. Er lernt gerne und schnell dazu. Zu anderen Tieren ist er einfach nur freundlich und zärtlich, Menschen liebt er.



Somit können wir uns gut vorstellen, dass Bony in einer Familie mit anderen Tieren, seien es Hunde oder Katzen, gut aufgehoben wäre. Besonders schön wäre es natürlich, wenn in der Familie auch Kinder vorhanden wären, die mit Bony ausgiebig spielen, denn das liebt er. Clever, wie er ist, wird er sicherlich alles tun, um seinen Menschen zu gefallen und möglichst viel und schnell dazu zu lernen, so dass es auch aus unserer Sicht keine Schwierigkeiten darstellen dürfte, ihm das Hunde 1 X 1 schnell beizubringen.



Rasse: Podenco-Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: geboren ca. 16.10.2019
Größe: im Wachstum
Gewicht: im Wachstum
Kastriert: nein
Krankheiten: keine bekannt

( Araceli )


 
Maria
Beiträge: 1.226
Registriert am: 11.09.2019

zuletzt bearbeitet 13.05.2020 | Top

Bony hat eine Familie gefunden :-)

#2 von Carola Dierkes , 27.05.2020 19:03

Bony angekommen


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.220
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 27.05.2020 | Top

   

RICO (Jumbo) jettet ins eigene Heim
Zor (Refugio) kann bald aufatmen!

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz