LEILO (Refugio) was hat er wohl alles erlebt? Wartet in 82216 Maisach

#1 von Carola Dierkes , 12.09.2020 12:43



Leilo wurde leblos in einem Straßengraben gefunden. Die Frau, die ihn entdeckte, glaubte er sei tot. Sie näherte sich mit ihren Hunden und Leilo begann ganz zaghaft mit dem Schwanz zu wedeln. Nur daran konnte die Frau erkennen, dass er noch am Leben war. Er befand sich in einer Art Schockzustand, so dass er sich nicht bewegen oder aufstehen konnte und seine Retterin musste ihn auf den Arm nehmen, um ihn in Sicherheit bringen zu können. So kam Leilo am 4.September 2018 zu uns ins Refugio. Leilo hat sich mittlerweile gut von dieser Panik erholt und ist inzwischen zu einem fröhlichen und zärtlichen Hund geworden. Er ist nicht übermäßig aktiv. Bälle ignoriert er, aber er trabt gerne durch den Auslauf und sucht die freiwilligen Helfer auf, um ihnen zärtliche Küsschen auf die Hände zu drücken. Leilo klettert gerne auf ihren Schoss oder steht an ihnen hoch, damit er gestreichelt wird und er seinerseits tausende von Küsschen verteilen kann. Er ist gerne in Kontakt mit den Freiwilligen und spielt mit ihnen und sein Schwanz ist ständig zufrieden in Bewegung. Auch wenn er sich von den Freiwilligen alles gefallen lässt, findet er die Helferinnen in der Klinik nicht wirklich toll und er liebt es nicht, wenn er geimpft wird. Aber man kann ihm einfach einen Maulkorb anziehen und den akzeptiert er problemlos. Er knurrt nur ein wenig und dann vergisst er es wieder.



Anfänglich konnte er nicht an der Leine gehen. Er hatte große Angst, aber in weniger als zwei Wochen hat er das gelernt und nun macht er das sehr gut. Er hat auch gelernt, sich hinzusetzen und Pfötchen zu geben. Er liebt Würstchen und für ein Leckerli lernt er sehr schnell. Leilo ist sehr gesellig mit Hündinnen, spielt mit ihnen, teilt ohne weiteres sein Futter und die Aufmerksamkeit mit ihnen, aber wir vermuten, dass er sich mit Rüden nicht gut verträgt. Er hat mit dem einen oder anderen zusammengelebt, aber nach ein paar Tagen akzeptiert er sie nicht mehr. Dafür ist er aber sehr kinder- und katzenfreundlich. Wir sind uns sicher, dass alle, die Leilo kennenlernen, sich schnell in ihn und seine Art, seine Liebe zu zeigen, verlieben werden. ( Refugio/Modulo C )



Bitte geben Sie dem hübschen Hundebub eine Chance und schenken Sie ihm ein Zuhause und die Geborgenheit einer Familie. Viel Glück, lieber Leilo !!!



Infos aus Spanien

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: geboren ca. 4.9.2017
Grösse: 53 cm Schulterhöhe
Länge: 57 cm
Gewicht: 22 kg
Kastriert: noch nicht
Krankheiten: Keine bekannt
Übernahmegebühr 400,00 € inklusive Transportkosten



Möchten Sie Leilo bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihm machen?

Er könnte gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen.
Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können.


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.638
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 06.11.2020 | Top

LEILO (Refugio) was hat er wohl alles erlebt?

#2 von Carola Dierkes , 15.09.2020 11:57

Leilo ist bei Pflegepapa angekommen


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.638
Registriert am: 31.01.2016


RE: LEILO (Refugio) was hat er wohl alles erlebt?

#3 von Carola Dierkes , 06.11.2020 14:39

Leilo hat den Sprung nach Deutschland auf eine Pflegestelle geschafft und befindet sich jetzt in Maisach in Bayern.



Von dort aus macht sich der hübsche Hundebub nun auf die Suche nach seinem endgültigen Zuhause.
Seine Pflegefamilie hat ganz viel mit Leilo gearbeitet und versucht, ihm all die Dinge zu vermitteln, die er braucht, um zu einem tollen Wegbegleiter zu werden, der seinen Menschen viel Freude schenkt.



Leilo ist natürlich stubenrein und kann alleine zuhause bleiben, ohne etwas zu zerstören, er ist ganz ruhig.
Im Auto fährt er problemlos mit, auch da ist er kein Kläffer. Leilo ist sehr menschenbezogen, fordert aber nicht ständig seine Zuwendung ein.
Treppen stellen für ihn auch kein Hindernis da und er läuft sie ohne Probleme.

Andere Hunde findet Leilo nicht so prickelnd, daher sollte er als Einzelhund vermittelt werden, allerdings kann man ihn auf Spaziergängen gut an anderen Hunden vorbeiführen. Leilo hat auch bereits gelernt am Fahrrad zu laufen und er geht sehr gut bei Fuß. Er kennt die Kommandos, Sitz, Platz und Ablage, ist abrufbar und reagiert sehr gut auf Stopp-Signal.



Wenn Sie Leilo kennenlernen möchten, dürfen Sie ihn sehr gerne auf seiner Pflegestelle besuchen.
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.638
Registriert am: 31.01.2016


RE: LEILO (Refugio) was hat er wohl alles erlebt?

#4 von Carola Dierkes , 07.01.2021 13:54

Kleines Update:

Leilo ist mit anderen Hunden leider nicht verträglich und muss als Einzelhund vermittelt werden.







Kontakt:
Anne Taleb
Telefon: 04421-7793281



Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.638
Registriert am: 31.01.2016


RE: LEILO (Refugio) was hat er wohl alles erlebt?

#5 von Maria , 18.01.2021 13:24

Wahrscheinlich hat er die Nase voll von Hunden. Unser Gaspar hält sich andere Hunde auch lieber vom Hals bzw. ignoriert sie - zu viele und wohl auch nicht immer erfreuliche Hundebegegnungen in seinen langen Tierheimjahren.

 
Maria
Beiträge: 1.407
Registriert am: 11.09.2019


RE: LEILO (Refugio) was hat er wohl alles erlebt?

#6 von Maria , 18.02.2021 11:53

Leilo hat Fans gefunden. Er ist reserviert!

 
Maria
Beiträge: 1.407
Registriert am: 11.09.2019


Leilo wird nie wieder etwas schlechtes erleben :-)

#7 von Carola Dierkes , 13.04.2021 22:45


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.638
Registriert am: 31.01.2016


   

Bilbo (Cabra) möchte so gerne die Welt entdecken
CONOR (Cabra) hat es geschafft :-))))

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz