Marley (Refugio) hat bald genug Spaziergänge

#1 von Maria , 02.02.2021 12:20

Marley hat eine Familie gefunden, bei der er jeden Tag Futter und frisches Wasser bekommt und spannende Spaziergänge genießen kann.



Beschreibung:

Marley lebte ursprünglich frei auf dem Land, sein Besitzer stellte ihm lediglich einmal pro Woche Wasser und Futter hin und kümmerte sich ansonsten nicht um Marley. So lebte dieser völlig vereinsamt und musste das Haus und die Tiere alleine hüten. Schlussendlich verstieß ihn sein Besitzer am 6.12.20, brachte ihn ins Refugio mit der Begründung Marley hätte ein Hund gerissen. Wir vermuten allerdings, dass diese Geschichte eine Lüge war und sein Besitzer ihn einfach nur loswerden wollte. Völlig unverständlich, denn Marley verdient die Bestnote 10. Er ist zärtlich, aufmerksam, super intelligent, lieb, umgänglich mit Menschen und Hunden, er geht gut an der Leine, kläfft nicht ... er ist einfach nur wunderbar.



Im Tierheim freut er sich jedes Mal riesig, wenn er uns kommen sieht, dann weiß er nämlich ganz genau, dass er auf einen langen Spaziergang auf das Land mitgenommen wird, das gefällt ihm sehr. Er läuft ganz ruhig und entspannt, beobachtet und beschnuppert alles ganz genau. Witzigerweise frisst er gerne Blumen, deshalb gibt es auch ein Bild von ihm, bei dem wir ihn mit Blumen dekoriert haben. Er ist klasse und macht jeden Spaß gerne mit.

https://www.youtube.com/watch?v=Df3xsUbLRUE

Wenn er anderen Hunden begegnet, wedelt er und läuft entspannt weiter. Er zerrt nicht an der Leine und wird auch nicht nervös. Er ist sehr gehorsam und liebt es, wenn man Fotos von ihm macht.
Einfach der perfekte Selfie Hund.



An einem Tag lernte er in ganz kurzer Zeit, sich hinzusetzen und ruhig zu warten. Er genießt es, wenn er gefordert wird und ist für Intelligenzspiele zu begeistern. Anderen Hunden gegenüber verhält er sich sehr freundlich, obwohl er einige Stresssituationen erlebte. Einmal wollte ihn zum Beispiel ein anderer Hund markieren, aber er reagierte überhaupt nicht aggressiv, sondern schaute ihn nur an. Er ist sehr ruhig im Zwinger und sucht überhaupt keinen Streit. Er möchte nur mit anderen Hunden spielen und spazieren gehen. Mit Katzen haben wir ihn noch nicht getestet.

Es gibt aber ein neueres Video, in dem Marley bei den Katzen ist und sie eher neugierig und freundlich betrachtet.
https://www.youtube.com/watch?v=NNmrfmExmyU

Marley sollte dringend das Tierheim verlassen können. Hier in Spanien sind die Malinois eine unverstandene Rasse. Die Menschen lieben sie lediglich wegen ihres Aussehens, aber sie kümmern sich nicht um ihre Bedürfnisse und das schadet langfristig der seelischen Stabilität des Hundes.



Marley braucht eine Familie, die ihn liebt und ihm all die Liebe schenkt, die er bisher nicht bekam. Eine Familie, die mit ihm auf dem Sofa kuschelt und ihn auf Wanderungen mitnimmt, damit er die Welt entdecken kann.



Infos aus Spanien

Rasse: Malinois-Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: geboren am 3.2.19
Grösse:
Gewicht:
Kastriert: Nein

( Refugio/Kita )


 
Maria
Beiträge: 1.219
Registriert am: 11.09.2019

zuletzt bearbeitet 02.02.2021 | Top

RE: Marley (Refugio) hat bald genug Spaziergänge

#2 von Carola Dierkes , 23.03.2021 12:52

Auch Marley ist angekommen und genießt sein Leben






Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.205
Registriert am: 31.01.2016


   

CHARLIE (Spirit von Cabra) wird in einer Familie aufwachsen

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz