Enzo (Refugio) braucht kein Futter mehr suchen

#1 von Maria , 16.02.2021 16:28

Enzo reist bald in ein liebevolles Zuhause, wo ihm dann das Futter serviert wird.



Beschreibung:

Enzo ist erst seit dem 18.12.2020 bei uns im Tierheim. Hier im Tierheim landete er, nachdem er die kurze Zeit seines Lebens offensichtlich alleine auf den Straßen verbrachte. Er bemühte sich, sich vor der Kälte zu verstecken und nach Futter zu suchen, um zu überleben.



Obwohl er offensichtlich wenig Kontakt zu Menschen hatte, ist er ein ganz toller Hund. Wir können über ihn überhaupt nichts Schlechtes sagen. Er ist ein sehr ruhiger und liebevoller Kerl.
Er geht schon wunderbar an der Leine, ohne zu ziehen und genießt dabei die Spaziergänge. Sowohl im Zwinger als auch auf den Spaziergängen kann man gut merken, dass er sowohl mit Hündinnen als auch Rüden einfach nur prima zurechtkommt.



Ob er katzentauglich ist, wissen wir nicht, dies wurde bisher nicht getestet. Aber auf Grund seines ruhigen Charakters können wir uns sehr gut vorstellen, dass er auch mit Samtpfötchen zurechtkommen würde. Dies kann jedoch im Bedarfsfall getestet werden.



Gegenüber Menschen hat er nie auch nur ansatzweise eine böse Geste gezeigt. Er erlaubt es, dass man mit ihm alles, aber auch wirklich alles machen kann.
Wir gehen deshalb auch davon aus, dass unser Enzo für jede Familie geeignet wäre, gerne mit vorhandenen Hunden und natürlich auch gerne mit Kindern.



Informationen aus Spanien:

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: geboren ca. 06.09.2019
Grösse: 55cm
Länge:
Gewicht: 25Kg
Kastriert: ja
Krankheiten: Keine bekannt

( Refugio/Modulo T )


 
Maria
Beiträge: 1.457
Registriert am: 11.09.2019

zuletzt bearbeitet 22.02.2021 | Top

RE: Enzo (Refugio) braucht kein Futter mehr suchen

#2 von Carola Dierkes , 24.05.2021 20:00

WOW!!! Was für tolle Bilder von Enzo





Man sieht ihm sein Glück wirklich an





Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.771
Registriert am: 31.01.2016


Enzo im GLÜCK :-)))

#3 von Carola Dierkes , 12.07.2021 20:41

Locker leicht leben, macht müde


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.771
Registriert am: 31.01.2016


RE: Enzo im GLÜCK :-)))

#4 von Petra Müller Greven , 05.08.2021 18:59

Auch Enzo hat seine Dosenöffner gebeten, doch endlich mal ein Update zu schreiben. Enzo geht es richtig gut. Aber bitte wieder gerne selbst genießen!

Zitat
Ein Hund war immer ein Wunsch aber nie der Plan.



Nachdem wir im letzten Jahr unsere heiß geliebten Kaninchen nach 6 Jahren 🌈 gehen lassen mussten, war mir sofort klar, dass wieder eine Fellnase bei uns leben muss. Parallel kauften wir zu dem Zeitpunkt Eigentum und somit kam in mir der Wunsch auf, endlich ENDLICH einen Hund  Eigen nennen zu können.



Für meinen Mann war es noch eher eine Schwärmerei und ein "wenn wir mal in Rente sind" Plan. Tja, die Rechnung hat er ohne mich und mein Herz gemacht 😅




Wie ich so durch Instagram scrolle, bleibt mein Blick auf dem schönsten Hund der Welt kleben. Enzo. Groß, stabil und meiner Meinung nach auch ein bisschen den Schalk im Nacken. Immer wieder muss ich mir die Bilder angucken, die Beschreibung durchlesen und spürte genau-der muss zu uns, da gibt es gar keine andere Möglichkeit! Es hätte auch nie ein anderer sein dürfen, er war es und er ist es!




Also tastete ich mich vorsichtig bei meinem Mann vor und auch er war bald hin und weg, allerdings brauchte er noch eine Weile um alles durchzurechnen und zu kalkulieren- werden wir einem Hund gerecht?
Derweil nahm ich Kontakt mit Frau Voßberg auf, wir telefonierten oft, es kam zu einer Vorkontrolle und schwupps- kam Enzo am 13.3.21 bei uns an.



Was waren wir aufgeregt als dieser Riesenklops von Hund (63cm) uns blutigen Anfängern ins Auto gehoben wurde! Er hatte bis dahin weder gepinkelt, noch Kot abgesetzt im Transporter und war sehr stark verängstigt. Fast hätte er sich noch aus den Händen des Transporteurs befreit.



Als wir nach knapp 1 Stunde Zuhause ankamen, ließ er erstmal laufen- es nahm kein Ende 😅 die erst Hürde für ihn und uns war die Haustür. Die war nämlich sehr gruselig. Mit eeeetwas Kraft, Schwung und Überzeugung gelang es uns, den Koloss nach fast 2 Stunden ins Haus zu schleppen, wo er dann die erste Zeit nur im Flur auf einer Decke wohnte. Alle weiteren Türen und auch das Körbchen waren nämlich auch gruselig.




Mein sehr skeptischer Mann war am selben Abend schon vollends verliebt, als Enzo winselte und sich erst beruhigen ließ, als er den Kopf vertrauensvoll in die Hand legen durfte. (Ich muss hier nicht extra erwähnen, dass die beiden sich ganz arg lieben oder? 🤣 Männer...)
Seitdem gibt es für uns drei ein stetiges bergauf- oftmals auch mit Hilfe der Pfotenhilfe, ohne deren tolle Unterstützung wir bestimmt immer noch nur unser Waldgebiet kennen würden!! Wir können nämlich inzwischen entspannt Auto fahren (waren auch schon an der Ostsee), lange spazieren, er liebt andere Hunde, ignoriert fremde Menschen, bleibt bis zu 5 Stunden alleine Zuhause, ist ein ganz großer Quatschkopf und Kasper, liebevoll, tollpatschig und seeeeeehr dankbar.



Woran wir noch arbeiten müssen sind definitiv Türen und enge Gänge, die sind ihm nicht ganz geheuer 😅 er vertraut uns aber schon soweit, dass er mitkommt.
Jugendliche findet er gar nicht gut und Nordic Walker verstören ihn sehr, aber auch das bekommen wir mit Zeit, Liebe und Leckerli garantiert noch in den Griff!

Wie ich es immer wieder sage: wir sind bei ihm angekommen und er bei uns. ❤️

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.467
Registriert am: 14.12.2016


RE: Enzo im GLÜCK :-)))

#5 von Maria , 06.08.2021 11:07

Das mit den Jugendlichen und den Leuten mit Stöcken kennen wir auch. Wahrscheinlich haben die Hunde als sie auf der Straße lebten ihre ganz eigenen Erfahrungen mit dieser Klientel gemacht. Ich nehme die 5m-Leine immer kurz, wenn wir ihnen begegnen. Meist lässt es Gaspar kalt, aber eben nur meist, und warum er manchmal doch nach vorne gehen will ist mir ein Rätsel - falsches Deo?


 
Maria
Beiträge: 1.457
Registriert am: 11.09.2019

zuletzt bearbeitet 06.08.2021 | Top

RE: Enzo im GLÜCK :-)))

#6 von Carola Dierkes , 21.09.2021 23:11


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.771
Registriert am: 31.01.2016


   

Mini (Cabra) kann in einer Familie maxi werden
Nilo (Cabra) ist bald kein Notfall mehr

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz