Sherkan (DSH) was musste er alles erdulden?

#1 von Carola Dierkes , 21.04.2021 12:54



Es gibt kaum Worte, die beschreiben können, in welchem Zustand Sherkan am
21.07.2020 in unser Tierheim kam. Wir fragen uns dann immer, wie es Menschen
geben kann, die es zulassen, dass ein Hund in eine solch schreckliche körperliche
Verfassung gerät, ohne etwas für ihn zu tun, und das, obwohl sie viele Jahre des
Lebens mit ihm verbracht haben.



Sherkan hatte kaum noch Fell, als er zu uns kam. Man konnte die Rippen sehen,
seine Haut spannte sich als Folge seiner Unterernährung über den Rippen. Er
litt aber nicht nur an körperlichen, sondern auch an psychischen Verletzungen.
Wir wissen gar nicht, was ihm alles angetan wurde, aber Sherkan vertraute den
Menschen auch ansatzweise nicht. Er fürchtete sich, jedes Mal versteckte er
sich in seiner Hütte.



Er hatte wahrscheinlich Angst, dass wir ihn genauso schlecht behandeln würden,
wie er es gewöhnt war. Anfangs bellte er auch, vermutlich in der Hoffnung, uns
abzuschrecken, aber die Mitarbeiter im Refugio gaben nicht auf. Mit viel Mühe
lernte er es, dass ein Streicheln, eine Umarmung Wertschätzung bedeutete, so
dass er sich zunehmend öffnete und wir dann die große Freude hatten zu erleben,
wie der wahre Sherkan ist.



Sharkan hat sich natürlich optisch verändert, er hat zugenommen, sein Fell ist wieder
schön und glänzend. Er fürchtet sich auch nicht mehr vor den Menschen und zeigt
jeden Tag aufs Neue, wie sehr er den Freiwilligen vertraut. Trotz seines Alters verfügt
er über große Lebenslust und wird zunehmend glücklicher.



Er ist nicht sehr energiegeladen. Mittlerweile genießt er es, seine Zeit mit den Menschen
außerhalb des Zwingers zu verbringen. Am Spielen zeigt er nicht so viel Interesse, aber wir
denken, dass es auch daran liegen könnte, dass er gerade erst das Leben entdeckt.
Gegenüber anderen Hunden verhält Sherkan sich neugierig. Wir haben ihn sowohl Rüden
als auch Hündinnen vorgestellt, ihnen ist er respektvoll begegnet, so dass wir denken,
dass er sehr verträglich wäre. Da er selber ein ruhiger Hund ist, wäre es sicherlich auch gut,
wenn ein vorhandener Ersthund einen ebenfalls ruhigen Charakter hätte.
Wir haben ihn auch mit Katzen getestet, auch zu ihnen verhielt er sich unauffällig und freundlich.



Nach seiner schlimmen Vergangenheit wünschen wir uns, dass Sherkan in seinem Alter noch
einmal kennenlernen darf, was es bedeutet, eine Familie und ein liebevolles Zuhause zu haben.
Wir wünschen uns Menschen, die ihm mit Zeit und Geduld dabei helfen, dass die Wunden,
die ihm einst zugefügt wurden, heilen können.



Informationen aus Spanien:

Rasse: Deutscher Schäferhund-Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: geboren am 27.5.2011
Grösse: 73 cm Schulterhöhe
Länge: 74 cm
Gewicht: 42,3 kg
Kastriert: ja
Übernahmegebühr - nach Absprache
( Refugio/Modulo B)



Möchten Sie Sherkan bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihm machen?

Er könnte gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet
und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen.
Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre
Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können.


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.969
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 29.04.2021 | Top

RE: Sherkan (DSH) was musste er alles erdulden?

#2 von Carola Dierkes , 05.05.2021 12:54

Sherkan wartet auch noch - keine Anfragen bisher






Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.969
Registriert am: 31.01.2016


RE: Sherkan (DSH) was musste er alles erdulden?

#3 von Schmidtchen , 05.05.2021 15:33

Mir völlig unverständlich, er ist doch ein absoluter Traumhund! ❤❤❤

Schmidtchen  
Schmidtchen
Beiträge: 79
Registriert am: 22.01.2021


RE: Sherkan (DSH) was musste er alles erdulden?

#4 von Maria , 05.05.2021 16:48

Ich verstehe es auch nicht. Er zeigt sich auf den Videos von seiner allerbesten Seite. Nun, er ist schon älter, aber fit. Der Rücken ist super, so dass eine Dysplasie unwahrscheinlich ist. Der Charakter ist klasse. Was will man mehr?

 
Maria
Beiträge: 1.517
Registriert am: 11.09.2019


   

Casia (Junghund) sucht Menschen mit Herz und Geduld
Das Tierheim Refugio stellt sich vor

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz