Dama (Refugio) kann sich bald richtig auskurieren

#1 von Maria , 20.08.2021 12:49

Dama hat eine Familie gefunden bei der sie sich durch Fürsorge und Liebe bald gründlich erholen kann. Aber, wichtig: Frauchen muss rosa Clogs tragen!

https://www.youtube.com/watch?v=ThjC9BG-VEg



Beschreibung:

Dama wurde angefahren auf der Autobahn gefunden. Sie hatte mehrere Brüche an der Hüfte, musste ärztlich behandelt werden und wurde rehabilitiert. Mittlerweile kann sie aber wieder ganz normal laufen. Sie befindet sich auf einer Pflegestelle, wo es einfach besser ist, ihre Erholung zu unterstützen.



Dort lebt sie mit Hunden verschiedener Größe problemlos zusammen. Auch mit den vorhandenen Samtpfötchen hat sie keinerlei Probleme.
Dama ist anfangs immer noch etwas scheu. Wenn sie jedoch ihre Menschen kennt, dann gewinnt sie rasch an Vertrauen und folgt ihnen überall hin. Sie geht auch schon nach draußen und beginnt, sich außerhalb des Hauses zu versäubern.



Alles ist eben noch neu für sie und alle neuen Dinge müssen erst einmal gelernt werden, um keine Angst zu haben. Hilfreich ist dabei Damas Neugierde. Sie spielt gerne mit einem Ball, nagt auf Spielzeug herum und amüsiert sich auch schon mit ihren Hundegefährten.



Dama ist eine gut händelbare Hündin, die problemlos alles mit sich machen lässt. Sie ist umgänglich, gutmütig und liebt es auch, gestreichelt und verwöhnt zu werden, sobald sie ihre Menschen kennt.
Für Dama suchen wir ein ruhiges Zuhause, ohne kleine Kinder, gerne mit einem vorhandenen freundlichen Ersthund und auch mit vorhandenen freundlichen Samtpfötchen.



Informationen aus Spanien:

Rasse: Bodeguero
Geschlecht: weiblich
Alter: geboren ca. 2.10.2019
Grösse: 27 cm Schulterhöhe
Länge: 42 cm
Gewicht: 6,8 kg
Kastriert: Nein
Krankheiten: Keine bekannt

( Refugio/Modulo A )


 
Maria
Beiträge: 1.445
Registriert am: 11.09.2019

zuletzt bearbeitet 29.08.2021 | Top

RE: Dama (Refugio) kann sich bald richtig auskurieren

#2 von Petra Müller Greven , 01.09.2021 09:15

Dama geht es super




 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.461
Registriert am: 14.12.2016


RE: Dama (Refugio) kann sich bald richtig auskurieren

#3 von Carola Dierkes , 06.09.2021 15:25

Ich habe auch noch ein paar Bilder von Dama










Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.742
Registriert am: 31.01.2016


Dama geht es gut :-)))

#4 von Carola Dierkes , 16.10.2021 14:16

Ein paar neue Bilder aus Damas neuem wunderbaren Leben












Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.742
Registriert am: 31.01.2016


RE: Dama geht es gut :-)))

#5 von Petra Müller Greven , Gestern 17:49

Auch Dama ist schon so gut angekommen, dass sie einen Adoptantenbericht verfassen lässt. Danke an das Frauchen dafür. Und natürlich auch ein riesiges Dankeschön für den Kontakt und die ständige Versorgung mit tollem Bildmaterial

Zitat






Als wir uns für einen zweiten Hund entschieden, sollte dies ein Hund aus dem Tierschutz sein. Nach einem Such- und Auswahlverfahren gemeinsam mit der Pfotenhilfe war für unsere Thea (Dama) Ende August endlich Transporttag und wir konnten sie in Hannover abholen. Sie war zurückhaltend, aber nicht ängstlich und die Heimfahrt verschlief sie komplett.



Zuhause erwartete sie dann unser Bolonka-Rüde Tache und die neue Für-Immer-Umgebung. Die ersten Tage waren geprägt von Ruhe im neuen Zuhause, keinerlei Erwartungen an Thea, Geduld bei allem und viel Zeit für sie und auch für uns. Denn auch wir als Familie mussten uns an sie gewöhnen und sie richtig kennenlernen. Unser Tache war nicht so motiviert dazu, aber so blieb es zwischen beiden entspannt und ruhig und mittlerweile gehören sie zusammen.



Auch wenn Theas spanisches Temperament oft nicht zu seiner Stimmung passt, werden die wichtigen Dinge wie Fressen, Ausruhen, Schnuppern unbedingt zusammen erledigt und dass schon nach wenigen Wochen. Thea war von Beginn an stubenrein. Draußen war es in den ersten Tagen nur eine einzige Stelle an der sie sich löste. Das ist nun anders. Auch hat sie sich schnell an alles draußen gewöhnt, weil wir nach den ersten routinierten Tagen oft in anderen Umgebungen spazieren gegangen sind.



Sie kann mittlerweile die wichtigsten Kommandos, lernt weiterhin viel dazu und den ersten Urlaub haben wir auch schon hinter uns. Thea ist für uns eine einzige Bereicherung. Im Nachhinein lässt sich sagen, man sollte keine konkreten Erwartungen oder Vorstellungen haben, wenn man sich für einen Hund entscheidet, den man vorher nicht Kennenlernen konnte. Mit Zeit, Liebe und Geduld aber bekommt man mehr als man sich eh vorstellen kann.



Es ist eine Aufgabe, der man sich stellen muss, die auch manchmal anstrengend war. Aber das Ergebnis ist ein Familienmitglied zu haben, das zu uns gehört und wir zu ihr.



Danke an Bernd4Dogz für einen tollen Transport. Danke an Petra Müller-Greven für die so herzliche und umfangreiche Begleitung bei der Vermittlung. Danke an alle von der Pfotenhilfe Andalusien für Euren täglichen Einsatz!

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.461
Registriert am: 14.12.2016


   

Enzo (Cabra) muss nie mehr um Hilfe flehen
SUNNY (Bonde Tali) wird behütet aufwachsen

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz