Gucci (Cabra) sucht Liebe und Zuwendung - und wartet im Eckertal (1 Jahr)

#1 von Maria , 05.08.2022 12:59

Auf seiner Suche nach Liebe und Zuwendung ist Gucci seinem Glück einen großen Schritt näher gekommen. Er hat den Sprung nach Deutschland geschafft und befindet sich jetzt in unserem Partnertierheim Eckertal im Harz. Von dort aus macht sich der hübsche Hundebub nun auf die Suche nach seinem endgültigen Zuhause. Sobald sich Gucci etwas eingelebt hat, werden wir ein Update und natürlich auch neue Bilder einstellen. Wenn Sie den lieben Kerl kennenlernen möchten, dürfen Sie Gucci sehr gerne in Bad Harzburg besuchen.



Beschreibung:

Infos aus Spanien

Alles begann mit einem Anruf, der uns aufhorchen ließ. Wir wurden über eine mögliche Beschlagnahme von ca. 40 Hunden unterrichtet. Die Besitzerin des Grundstückes, auf dem die Hunde lebten, erkrankte schwer an einer Corona-Virus-Infektion. Ein Familienangehöriger rief uns an und hatte zunächst selber keine Ahnung über die herrschenden Zustände. Er lud uns dann jedoch ein, diese „Hölle“ in Cabra kennenzulernen und bat uns um Hilfe für die Hunde.
Als unsere Kollegen an diesem Ort eintrafen, konnten sie ihren Augen kaum trauen. Es handelte sich um ein Grundstück mit unzähligen handgefertigten Käfigen aus Palletten, die kaum einen Meter maßen. In jedem dieser Käfige befanden sich mehrere Hunde.



Einige waren an kurzen Ketten angebunden, lebten zwischen ihren eigenen Exkrementen und sahen nie das Tageslicht. Man konnte sehen, dass viele von ihnen krank und unterernährt waren. Es gab zum Skelett abgemagerte Muttertiere kurz vor der Geburt ihrer Welpen.
Unsere Kollegen in Cabra berichteten uns eindrücklich von ihrem Gefühl der Hilflosigkeit, vom Schmerz, die Tiere in diesem Zustand zu sehen.



Gucci war eines der Opfer aus dieser Beschlagnahmung, er lebte allerdings frei auf der Finca. Er hauste zwischen Unmengen an Unrat, stets an der Seite seiner unzertrennlichen Schwester Prada. Sie war eine der wenigen Kameradinnen, die er in dieser Hölle hatte. Sie fraßen das Wenige, das sie fanden oder sie gingen jagen.



Gucci musste mit Hilfe einer Falle eingefangen werden. Seine Angst vor den Menschen war so groß und zeigte, dass er sehr wenig menschlichen Kontakt hatte und so konnten sich die Tierschützer ihm nicht nähern. Dennoch machte er es ihnen nicht wirklich schwer. Ein paar Stückchen Dosenfutter genügten und er ging in die Falle. Er wurde nach seiner Rettung ins Refugio gebracht, wo er wie seine übrigen Hundekameraden untersucht und versorgt wurde.
Gucci ist mittlerweile kaum noch misstrauisch und ängstlich, er hat verstanden, dass nicht alle Menschen schlecht sind und dass ihm im Tierheim nichts passiert.

https://www.youtube.com/watch?v=oisd3IQunLQ

Im Auslauf fühlt er sich jetzt entspannter und er beginnt die Momente an der Sonne zu genießen. Gucci versteht sich gut mit anderen Hunden und vor kurzem haben die Tierschützer es sogar geschafft, dass er an der Leine läuft.



Rasse: Bodeguero-Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: geboren am 2.3.2021
Grösse: 30 cm Schulterhöhe
Gewicht: 9 kg
Kastriert: ja
Krankheiten: Keine bekannt

( Cabra )


 
Maria
Beiträge: 1.990
Registriert am: 11.09.2019

zuletzt bearbeitet 07.08.2022 | Top

Gucci will ins Ecki :-)))

#2 von Carola Dierkes , 06.08.2022 22:01


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 6.586
Registriert am: 31.01.2016


Gucci im Ecki :-)))

#3 von Carola Dierkes , 06.08.2022 23:44

Svens Pflegepapa Henning hat Gucci und Ali in Hannover abgeholt und ins Eckertal gebracht.




Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 6.586
Registriert am: 31.01.2016


   

WELPE Berk (Ara) kleiner Hundebub sucht sein Zuhause
Ali (Cabra) ist gespannt auf sein eigenes Familienparadies - und wartet im Eckertal (2 Jahre)

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz