RE: Huelin wartet auf seine Menschen

#16 von Golden Girls , 22.12.2014 00:43

Ja, Petra, da hast Du wokl Recht!
... aber nicht immer geht ein Wunsch in Erfüllung.



Struwwel will wohl ein großer Bruder für ihn sein, setzt dem Jüngling aber seine Grenzen: Als Cuno eine Woche bei uns war, hat er ihm 2x mächig gesagt, wo es lang geht. Da ging es richtig zur Sache. Um eine böse Beißerei zu vermeiden, habe ich die beiden Kampfhähne auseinander gerissen. Cuno kennt keine Grenzen und beim Spielen wird er grob. Ist förmlich auf Struwwel herumgetrampelt, bis es zu mächtig wurde und Struwwel zugepackt hat.

Ähnliches ist auch mit ihm und Sally passiert: Ich war dabei, Futter und Medikamente vorzubereiten. Sally ist sehr gefräßig und sitzt dann immer dabei. Als Struwwel ihrer Meinung nach wohl zu dicht kam, hat sie zur Seite geschnappt. Sie beißt zwar nicht, aber er hat sich angegriffen gefühlt, gewehrt und es kam zu einer Beißerei. Dem habe ich natürlich gleich ein Ende gesetzt und dann war wieder Frieden.

Ich schreibe das, um zu sagen, dass Struwwel für alles offen ist, aber nicht bedrängt oder angegriffen werden möchte.
Manchmal denke ich, er wäre gerne alleiniger Prinz bei seinen Leuten. Er ist so anschmiegsam und kuschelig.

Wer nun denkt, er kommt nicht gut mit Artgenossen aus, der hat weit gefehlt. Huelin liebt Hunde. Sie sollen nur nicht zu frech oder aufdringlich sein.

Ich war zu einem Geburtstag eingeladen und habe ihn mitgenommen. Das lief prima! Er war der Star. Da war ein 5jähriges Mädchen. Struwwel ging oft zu ihr hin. Sie überforderte ihn meiner Meinung nach. Sollte ständig "Sitz" machen. Da habe ich mich eingemischt, weil ich befürchtet habe, es wird ihm zu viel.



In Gegenwart Erwachsener verlief alles gut. Struwwel fühlte sich wohl und ich war beruhigt.


Lieben Gruß aus Hemmingen.

Barbara, Struwwel und die Golden Girls

Golden Girls  
Golden Girls
Beiträge: 30
Registriert am: 30.04.2014


RE: Huelin wartet auf seine Menschen

#17 von Golden Girls , 02.01.2015 00:31

Struwwel ist im Jahr 2015 angekommen.

Es war für ihn eine Horrornacht. Als er bei winzigen Gewittern im Dezember extrem reagiert hat, habe ich mit der Tierärztin besprochen, dass wir ihn in der Silvesternacht schlafen legen. Das machen wir mit Sally schon seit vielen Jahren. Immer mit mehr oder weniger Erfolg.
Er und Sally haben seit einigen Tagen bereits eine Tablette bekommen und Silvester um 22 Uhr ein flüssiges Medikanment.

Vormittags war die Welt noch in Ordnung

Ich wollte um 17 Uhr noch eine Gassirunde drehen, bevor das große Geknalle losgeht. Keine Chance! Zwischen 17 und 19 Uhr wurde besonders viel geknallt. Sicher erstmal zur Probe für die Kinder. Sally und Struwwel sind fast aus ihrem Fell gesprungen. Chica hat sicher genauso gelitten - aber sie macht das in aller Stille für sich alleine ab. Das Medikament sollte ich erst um 22 Uhr geben. Wußte ja nicht, wie und wie lange es wirkt. Als es nach 19 Uhr draußen ruhiger wurde, habe ich die Hunde nicht mehr vor die Tür bekommen. Sogar in den Garten getragen. Nix! Sind vor Angst sofort wieder ins Haus geflüchtet.
Nachdem um 22 Uhr das Wundermittel verabreicht wurde, hat Sally sich schnell beruhigt. Struwwel ist müde geworden und auch eingeschlafen. War aber immer auf Empfang und wach, wenn ich aufgestanden bin und stand hinter mir. Er ist in den Kleiderschrank, Garderobenschrank und in die Badewanne gesprungen, um Schutz zu suchen. Ist aber immer sofort wieder raus, weil es wohl doch nicht der richtige Ort war. Er ist ständig auf meinen Schoß gekommen, auf die Schulter gesprungen. Alles war nicht der Platz, an dem er Ruhe finden konnte. Der kleiner Schisser war so unruhig und hilflos. Auch ich war der Verzweiflung nah! Gegen Mitternacht, als das große Geknalle losging, waren beide eingeschlafen. Sally war im Land der Träume. Struwwel war zwar eingeschlafen, aber nicht wirklich weggetreten. Sowie ich aufgestanden bin, torkelte er hinter mir her. Wenn ich auf dem Sofa saß und er neben mir lag, schlief er wieder ein. ... möchte nicht wissen, welch schreckliche Träume er hatte!?
Leider haben sich die Golden Girls und klein Struwwel bis zum Ende des Neujahrstages nicht von dem Schreck erholt. Jeden mußte ich einzeln in den Garten tragen. Meist ohne Erfolg. Struwwel war dann nachmittags von sich aus mitgekommen. Als es dann aber wieder geknallt hatte, da war alles zu spät. Nun hat er wohl das Vertrauen in die Welt außerhalb des Hauses verloren. Er geht nicht mehr vor die Tür. Hat mir eine große Pfütze und ein Würstchen auf dem Teppich präsentiert. Wer will es ihm verübeln!?
Bin froh, wenn er zur Ruhe kommt.

Hier ein Foto am Abend. Das zeigt, dass er sich beruhigt hat. Er schnarcht sogar. Wird morgen alles gut?



Mal sehen, was am 2. Januar wird. Werde ihn doppelt sichern, am Halsband und Geschirr und hoffe, dass wir zur Normalität übergehen - und eine Runde außerhalb des Grundstückes gehen können.

... und nicht vergessen: Struwwel, der kleine Schmusepeter, sucht noch immer seine Menschen. Ein Zuhause für immer!
Besucht uns und ihr werdet sehen, er ist einfach zuckersüß! Ein Hund zum Liebhaben!

Euch 2- und 4beinern, ein gutes Jahr 2015. Allen Tierschützern weiterhin viel Kraft und Erfolg bei dem, was Ihr tut.
Es lohnt sich!

Barbara, die Golden Girls und Struwwel


Golden Girls  
Golden Girls
Beiträge: 30
Registriert am: 30.04.2014

zuletzt bearbeitet 02.01.2015 | Top

RE: Huelin wartet auf seine Menschen

#18 von Golden Girls , 07.01.2015 00:24

Am 2. Januar bin ich mit Struwwel alleine Gassi gegangen. Er hat sich nach der Knallerei der Sikvesternacht endlich wieder rausgetraut. Er ist so flott marschiert, als wäre er auf der Flucht. Leider hat es dann irgendwann, weit weg geknallt. Das hat ihn erschreckt, aber wir konnten ohne große Probleme weitergehen.
Inzwischenhat sich alles wieder normalisiert. L. G. Struwwel und seine Golden Girls

Golden Girls  
Golden Girls
Beiträge: 30
Registriert am: 30.04.2014


RE: Huelin wartet auf seine Menschen

#19 von Golden Girls , 22.02.2015 14:06

Struwwel meldet sich noch einmal in der Rubrik "unsere Fellnasen auf Pflegestellen".
Demnächst ist er bei den Happy Dogs zu finden.

Er hat seine Menschen gefunden! Huelin, Struwwel ... und nun Pino für immer!

Und letztendlich habe ich ein Foto schießen können, worauf ich monatelang gelauert habe:

Das erste Bild zeigt Struwwel und Chica. Das 2.? Nein, das ist nicht der Burschi. Das ist Talie, mit der Chica in ihrem ersten Leben durch die Hölle gegangen ist und dann in die Tötung gebracht wurde. Das Bild war damals in ihrem Steckbrief und wurde bei Ara im Tierheim gemacht. Wenn Chica hinter Struwwel stand, hatte ich stets diese Aufnahme vor Augen, aber nie die Kamera dabei oder Chica ist geflüchtet, weil sie Angst vor dem Gerät hatte.

Struwwel lebt nun in der Familie, die meinen ersten Hund Chispitas zu sich genommen hat.
Die erste Begegnung verlief schon prima. Struwwel hat sich von seiner Schokoladenseite gezeigt.

Mit Chispitas, die inzwischen Yuki heißt, klappt es wunderbar. Die Fellnasen liegen sogar schon nebeneinander wie ein verliebtes Pärchen.

Zur Erinnerung noch Bilder, die ich von Struwwel gemacht habe:


Ich wünsche Struwwel alles Glück der Welt.
Yuki lebt wie eine Prinzessin und er wird der Prinz an ihrer Seite sein!
Alles Gute, kleiner Pino!

Barbara und die Golden Girls (die ihn nicht zu vermissen scheinen - aber ich!)

Golden Girls  
Golden Girls
Beiträge: 30
Registriert am: 30.04.2014


RE: Huelin wartet auf seine Menschen

#20 von Golden Girls , 15.03.2015 10:14

Einst Huelin, bei Ara in Spanien, bei mir Struwwel genannt und seit er sein endgültiges Zuhause gefunden hat heißt er Pino und ist ein wirklicher "Happy Dog". Alle sind überglücklich und haben viel Freude zusammen. Yuki ist Herrchens Hund und Pino Frauchens. In der Familie gibt es mehrere Hunde. Große und kleine. Wenn sie zu Besuch kommen, klappt alles prima und Pino versteht sich mit jedem. Auf Spaziergängen läuft er vorbildlich, kann aber noch nicht ohne Leine gehen, da er an allem so interessiert ist, dass er Frauchen, Herrchen und Yuki vergißt. Daran wird gearbeitet.

Die Familie hat Fotos geschickt. Schön anzusehen!




Es freut mich, dass der kleine Mann in Hannover geblieben ist und wir uns sehen können. ... und dann sehe ich die süße Yuki auch! Sie ist ganz zauberhaft!

Barbara und die Golden Girls

Golden Girls  
Golden Girls
Beiträge: 30
Registriert am: 30.04.2014


   

Chiton
Espinete

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz