Finn

#1 von Meinolf.Koerdt , 20.07.2015 13:19

Finn darf schon bald behütet aufwachsen. Sein Flugticket ist gebucht und seine neue Familie wartet bereits ungeduldig auf ihn.



Die Geschichte des niedlichen Finn ist eine ganz typische für Spanien und selten geht sie so gut aus, wie in diesem Fall. Noa, die Mama des kleinen Welpen wurde einfach ihrem Schicksal überlassen und hochträchtig ausgesetzt. Wir nehmen an, dass sie für ihren ehemaligen Besitzer nicht mehr rentabel war, nachdem sie sich von einem Mischling hatte decken lassen und die Welpen für ihn somit wertlos waren oder aber er hatte einfach keine Lust mehr auf die Hündin. Sehr gut hatte es Noa sicherlich nicht bei ihm, denn sie ist sehr ängstlich Menschen gegenüber, was auf ein nicht gerade behütetes Leben schließen lässt. So zog sie nun durch das Dorf und entging dabei mit viel Geschick den Versuchen der Perrera-Mitarbeiter, sie einzufangen. Auch ansonsten stieß sie im Dorf auf wenig Anklang und wurde immer wieder mit Fußtritten verjagt. Ihre Situation änderte sich erst, als ein Lehrer der Schule, wo sie sich unter deren Fundament zurückgezogen hatte um zu werfen, das Wimmern ihrer 8 !!! Welpen hörte. Der Mann wusste, sollte dies bekannt werden, würde die Perrera sofort kommen und die Hunde mitnehmen. Auch was dies für die Tiere bedeuten würde, war dem tierlieben Mensch klar. So beschloss er, die Hündin erst einmal heimlich mit Futter zu versorgen, da sie total unterernährt war und so ihre Welpen nicht sättigen konnte. Selbst bei den Fütterungen war Noa so verängstigt, dass sie lieber Reißaus nahm und ihre Babys alleine ließ, als zu fressen. Kurzerhand setzte der Lehrer sich mit den Tierschützern vor Ort in Verbindung, denen es glücklicherweise gelang, die ganze Familie einzufangen. Nun wurde händeringend ein Plätzchen gesucht und Tali, unsere Welpenpflegestelle, zögerte nicht lange und gab der ganzen Familie ein neues Zuhause. Dort warten die Kleinen nun darauf von ihren Familien entdeckt und in ein schönes Zuhause adoptiert zu werden. Wenn Sie Ihr Herz an Finn oder eines seiner Geschwisterchen verloren haben, freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme. Es wäre schön, wenn die Welpen in der Geborgenheit ihrer eigenen Familien zu glücklichen Hunden heranwachsen dürften. Alles Gute, kleiner Finn !!!

Infos aus Spanien

Rasse: Perro-de-Aquas-Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: geboren am 20.03.2015
Grösse: im Wachstum aktuell 37cm
Gewicht: im Wachstum aktuell 9,8 Kg
Krankheiten: Keine bekannt

Meinolf.Koerdt  
Meinolf.Koerdt
Beiträge: 1.471
Registriert am: 02.05.2014


   

Magui

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz