Alona

#1 von Meinolf.Koerdt , 28.12.2015 15:57

Auch Alona hat es bald geschafft. Dann darf sie im Kreise einer eignenen Familie leben und glücklich sein. Guten Flug!



Alonas Geschichte zeigt wieder einmal den Stellenwert, den ein Hund dieser Rasse in Spanien hat. Podencos werden als Arbeitstiere angeschafft und fristen in der Regel ein erbärmliches Leben, angekettet und ohne ausreichende Nahrung vegetieren sie dahin, bis sie sterben oder ausgesetzt werden. Alona hätte das gleiche Schicksal ereilt, wenn sie nicht geflohen wäre, mit ihrer Kette um den Hals. Anfang 2014 tauchte sie dann in einem Park auf, wo viele Besucher auf sie aufmerksam wurden, gerade wegen dieser Kette, die sich bereits ins Fleisch eingeschnitten hatte. Einige der Leute versuchten Alona einzufangen, was leider niemandem gelang und so häuften sich die Anrufe bei Araceli, unserer Tierheimleiterin mit der Bitte, die Hündin zu retten. Die Zeit verging und im Frühjahr suchte sich Alona ein leeres Grundstück, um dort ihre Welpen zur Welt zu bringen. Die Nachbarn versorgten die kleine Familie mit Futter und Wasser, bis die Babys anfingen zu krabbeln und auf die Strasse zu laufen. Daraufhin riefen sie die Perrera, die zwei der Kleinen mitnahm und drei weitere haben die Nachbarn verschenkt. Alona blieb alleine und traurig in dem Park zurück. Eines Tages gelang es zwei Männern, das Vertrauen von Alona zu gewinnen und sie zu ergreifen. Am 11.06.2014 wurde die arme Hündin endlich gerettet und unverzüglich zum Tierarzt gebracht. Die Kette war mittlerweile so eingewachsen, dass sich wieder Fleisch darüber gebildet hatte, ebenso wurde ein alter Beinbruch diagnostiziert, der jedoch nicht mehr zu operieren ist. Seit dem Tag ihrer Rettung lebt Alona auf einer Pflegestelle, um sich von den Strapazen ihrer Vergangenheit zu erholen. Bereits einen Monat später ist sie so weit, dass sie adoptiert werden kann. Sie braucht eine ruhige und geduldige Familie, die sie vergessen lässt, was sie an Angst und Misshandlungen durchgemacht hat. Es wäre sehr schön, wenn Alona eine zweite Chance bekommt, eine glückliche Hündin zu werden. Alles Gute, Kleines !!!

Infos aus Spanien

Rasse: Podenca
Geschlecht: weiblich
Alter: geboren ca. Anfang Januar 2012
Grösse: 38 cm Schulterhöhe
Gewicht: 11 kg
Krankheiten: Keine bekannt

Alona lebt sehr gut mit den übrigen Hunden der Familie und mit Katzen zusammen. Sie versteckt sich nicht vor ihrem Pflegefrauchen und bittet von sich aus um Streicheleinheiten und Zärtlichkeiten, auch wenn sie noch nicht vollständig Vertrauen zu den Menschen geschöpft hat. Sie ist eine Podenca, verletzt und misshandelt und sie braucht ein eigenes Zuhause.

Meinolf.Koerdt  
Meinolf.Koerdt
Beiträge: 1.471
Registriert am: 02.05.2014


RE: Alona

#2 von Meinolf.Koerdt , 29.12.2015 21:11

Alona ist gut angekommen und lernt jetzt erstmal ihr neues zuhause kennen.




Meinolf.Koerdt  
Meinolf.Koerdt
Beiträge: 1.471
Registriert am: 02.05.2014

zuletzt bearbeitet 29.12.2015 | Top

RE: Alona

#3 von Pflegis-Dresden , 29.12.2015 21:48

Wir freuen uns sehr für Alona! Alles Gute Alona!

 
Pflegis-Dresden
Beiträge: 26
Registriert am: 08.02.2015


RE: Alona

#4 von Meinolf.Koerdt , 25.01.2016 20:59

Alona hat sich aus ihrem neuen gemeldet:

Zitat

Hallo Herr Handermann,

ich bin es Chloé, ja du kennst mich mit dem Namen Alona, aber ich habe mir jetzt diesen total schicken Namen zugelegt.

Ich bin nun schon seit 3 Wochen bei meiner neuen Familie und es ist ganz toll hier. Eine grosse Schwester habe ich nun.
Sie ist total lieb mit mir und wenn ich mal auf der Hundewiese herumspringen darf, rennen wir toll zusammen herum. Das
macht richtig Spass.
Oh, einen riesen grossen Bruder habe ich auch noch. Er kommt zwar nur zu Besuch oder verbringt seine Ferien bei uns.
Er ist ganz weiss wie ein Eisbär. Zuerst war er recht eifersüchtig, aber nun ist er mein grosser Bruder.

Stell dir vor ich habe hier 3 eigene Bettchen. Eins im Büro, eins im Wohnzimmer und dann noch eines im Schlafzimmer.
Im Wohnzimmer ist es ein wenig mühsam, da hat es doch wirklich Katzen, die wollen zu mir in mein Bettchen kriechen
und mit mir schmusen und bei mir schlafen. Stell dir das mal vor ! Unglaublich diese nervigen Fellknäuel.
Aber da ich ja schlau bin, habe ich eine Alternative gesucht. Das Sofa ! Einfach nur super. Bequem und schön weich.
Ok, meine Menschen murren ein wenig, haben auch versucht mir dies zu verbieten. Ich habe durchgehalten und gewonnen .

Ich melde mich später wieder, aber ich muss dir noch von meinen Menschen etwas ausrichten. Sie meinten ich soll dir sagen,
sie hätten mit mir einen 6-er im Lotto gewonnen. Weisst du was das heisst? Sie haben nur gesagt, dass du schon verstehen wirst was sie meinen.

Also liebe Grüsse aus meinem Zuhause und bis später mal

Chloé

Meinolf.Koerdt  
Meinolf.Koerdt
Beiträge: 1.471
Registriert am: 02.05.2014


   

Blacky kleines verlassenes Hundekind

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz