Magui

#1 von Meinolf.Koerdt , 16.02.2016 11:53

Maguis Traum von einem liebenvollen Heim wird bald in Erfüllung gehen, sie wird sich in Kürze auf die Reise zu ihrer neuen Familie begeben von der sie bereits sehnsüchtig erwartet wird. Guten Flug!



Diese junge Podenca wurde am 22.12.2013 von ihrem ehemaligen Besitzer an einem Balkongeländer angebunden und zurückgelassen. Dieser Balkon gehört zu einer Wohnung, in der ein Freund von Araceli, unserer Tierschutzkollegin vor Ort, lebt. Natürlich wusste derjenige, der Magui dort zurückliess, dass dieser Freund, Hunde liebt und sich darum kümmern wird, dass die Kleine eine neue Familie findet. Magui war sehr schmutzig und auch ziemlich mager als sie ausgesetzt wurde. Aber das Schlimmste war, dass sie in absolute Panik geriet, wenn Menschen in ihre Nähe kamen. Nur langsam fasste sie Vertrauen zu ihrer Pflegefamilie. Wir suchen nun eine tolle Familie, die der armen Hündin viel Liebe entgegenbringt und ihr zeigt, wie schön ein Hundeleben sein kann. Die Kleine hat es wirklich verdient, endlich ein eigenes und liebesvolles Zuhause zu finden, so wie sie es zum ersten Mal in ihrer Pflegfamilie kennengelernt hat. Haben Sie ein Plätzchen frei möchten Magui gerne adoptieren? Dann melden Sie sich schnell bei uns, die liebe Hündin wartet…. Wir wünschen dir ganz viel Glück, Magui !!!

Infos aus Spanien

Rasse: Podenca
Geschlecht: Weiblich
Alter: geb. ca. März 2013
Grösse: 43 cm Schulterhöhe
Gewicht: ca. 8 kg
Kastriert: Nein
Krankheiten: Keine bekannt

Magui lebt auf ihrer Pflegestelle perfekt mit Hunden und Katzen zusammen.
Sie ist noch sehr jung und spielt gerne, aber sie macht nichts kaputt.
Die Kleine ist eine stille und liebe Hündin, die gut geeignet wäre, in einer Wohnung zu leben. Sie ist so ruhig, dass sie fast schon unsichtbar ist, die Arme.
Es scheint so, als würde es ihr so gut in der Pflegefamilie gefallen, dass sie nicht stören möchte, um ja nicht mehr verlassen zu werden.

Meinolf.Koerdt  
Meinolf.Koerdt
Beiträge: 1.471
Registriert am: 02.05.2014


RE: Magui

#2 von Meinolf.Koerdt , 28.02.2016 13:14

Zitat
Also die 1. Nacht war sehr kurz für den Zweibeiner u für den Vierbeiner sehr aufregend u interessant🤓Wir haben uns dann drauf geeinigt das Sofa zu teilen! Also so ruhig wie beschrieben ist sie jetzt nicht aber das im positiven Sinne! Wir sind auf dem guten Weg große u kleine Geschäfte draußen zu erledigen u nicht in der Wohnung! Unsere Katzen werden auch langsam mit ihr warm! Wir achten auf ausgewogene u abwechslungsreiche Ernährung! Se brauch ja wirklich unbedingt was auf die Hüften! Ich hab das Gefühl das se selbst in dieser kurzen Zeit es sehr mit uns genießt u sie sich sehr schnell anpasst! Selbst mit ihrem neuen Namen kann se schon was anfangen👍🏻! Unsere Lotte



Meinolf.Koerdt  
Meinolf.Koerdt
Beiträge: 1.471
Registriert am: 02.05.2014


   

Hope

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz