Alte Hunde aus dem Tierschutz

#1 von Kaya , 24.11.2016 14:41

An dieser Stelle möchte ich einmal "eine Lanze brechen" für alte und ältere Hunde aus dem Tierschutz.
Am 16.11.2016 habe ich als Flugpatin unseren über 8 Jahre alten Duque sowie 5 weitere Hunde aus Malaga nach Düsseldorf begleitet; u.a. die Geschwister Titta und Baloo, sowie die kleine Cala. Ich hoffe, dass alle Hunde die Reise gut überstanden haben und in ihren Familien schon ein bisschen angekommen sind.
Entgegen aller Erwartungen, die man hat, wenn man sich für einen Hund entscheidet, der Zeit seines Lebens im Tierheim und nicht in einem Haushalt gelebt hat,hat Duque uns völlig überrascht.
Er hat sich auf Anhieb mit unseren Hundemädels verstanden und sofort gespielt, denn er versteht sehr gut die Hundesprache.
Nach einer Nacht Training und beim Hund schlafen, war er stubenrein (schafft nur ein erwachsener Hund). Sein neues "Refugio" ist sein heißgeliebtes Hundekissen. Er hat sich wahnsinnig schnell in unseren Haushalt eingepaßt und möchte alles richtig machen und gefallen. Sein Herz ist so voller Liebe, dass er regelmäßig angetappert kommt, um sich auch der Liebe seiner Menschen zu versichern.
Hilfreich bei Allem sind natürlich die anderen gut erzogenen Hundemädels und eine notwendige Konsequenz, die man braucht, wenn man ein ganzes Hunderudel beherbergt.
Nach jetzt einer Woche Fütterung überwiegend aus der Hand, kommt Duque (der übrigens seinen Namen behalten hat), auf Zuruf zu 90%. In sicherem Gelände darf er manchmal mit Schleppleine im Rudel mitlaufen und so richtig rennen. Wir haben einen Rudelruf, beim dem alle angerast kommen auch Duque. Obwohl er sicherlich noch nicht oft in seinem Leben Auto gefahren ist, liebt Duque es, denn es bedeutet Aktion. Eine Stippvisite beim Tierarzt zum Wiegen und Chipauslesen ( vor der Anmeldung bei Tasso) haben wir auch mit Bravur gemacht.
Es war übrigens wunderschön Duque bei seinem ersten Waldspaziergang zu beobachten. Er konnte nicht fassen, was seine Nase alles roch - Moose, Laub, frisches Waldboden etc. Bei jedem Spaziergang ist er in den ersten 10 Minuten trunken vor Geruchseindrücken und erst danach für Ansprache und Übungen offen.
Unseren Kater hat er noch zum Fressen gern, aber wir haben ja den Rest seines Lebens Zeit zu üben.
Welch ein Glück für uns, dass 8 lange Jahre sich niemand für diesen tollen Hund interessiert hat, der übrigens schon oft Komplimente wegen seines Aussehens bekommen hat. Und welch eine Zeitverschwendung und Traurigkeit für Duque.
Wir sind mit unserem alten Duque sehr glücklich!

Kaya  
Kaya
Beiträge: 2
Registriert am: 23.10.2016


RE: Alte Hunde aus dem Tierschutz

#2 von Carola Dierkes , 25.11.2016 09:16

Hallo Kaya,

da gebe ich dir ganz und gar recht

Ich selbst habe auch nicht die Zeit und die Nerven für einen jungen Hund.
Meine erste Hündin von Ara war bereits 8 Jahre alt, als wir sie adoptiert haben und Ricky, unser zweiter, war 7 Jahre alt als er kam.
Sie waren sofort stubenrein, super dankbar, anhänglich und lieb.
Inzwischen hatte ich um die 30 Pflegehunde und die Älteren waren immer die einfachsten

Ist das euer Duque?


LG Carola


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.605
Registriert am: 31.01.2016


RE: Alte Hunde aus dem Tierschutz

#3 von Kaya , 30.11.2016 20:13

Ja das ist Duque!
Aber noch nicht unserer, er gehört noch dem Verein, da wir immer noch keinen Schutzvertrag haben.

Kaya  
Kaya
Beiträge: 2
Registriert am: 23.10.2016


   

Fido grüßt aus dem Westerwald

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz