SMUK - was mußte er wohl ertragen?

#1 von Carola Dierkes , 07.03.2019 19:10



Smuk wurde am 3. Februar 2019 in einer schrecklichen körperlichen und seelischen Verfassung gefunden.
Auf einigen der Fotos kann man noch den katastrophalen Zustand erkennen, in dem er sich befand.
Er war dehydriert (ausgetrocknet), wies viele kleine Wunden im Bereich des Gesichtes und des Körpers auf.
Er war auch sehr unterernährt.
Auffallend war eine große Wunde, die möglicherweise von einem Biss herrühren könnte, aber vielleicht auch Folge einer Verletzung mit einem Draht oder einem anderen Gegenstand sein könnte. Blutverkrustet und unterernährt wurde er somit von uns aufgefunden.
Er wog damals nur noch 4,5 kg. Man konnte auch an seinem Hals Einschnürungen erkennen, die darauf hindeuten, dass er lange Zeit an einem Seil angebunden war. Hinzu kam, dass es am Tag seiner Rettung auch sehr stark geregnet hatte, so dass er unterkühlt und ausgesprochen schwach und erschöpft war.



In diesem katastrophalen Zustand konnten wir den Kleinen nicht im Tierheim unterbringen, sondern brachten ihn in einer Pflegefamilie unter. In den ersten Tagen nach seiner Rettung war er so erschöpft, dass er eigentlich nur fressen, trinken und schlafen wollte. Mittlerweile hat sich sein Zustand sehr verbessert, er ist wieder aktiv geworden, hat Lebensfreude und Vertrauen gewonnen.



Er lebt sehr gut mit anderen Hunden, aber auch mit Katzen zusammen.
Er ist insgesamt ein eher ruhiger Hund, er verhält sich gelassen und dankbar.



Allerdings kann man ihm manchmal noch anmerken, dass er in bestimmten Situationen Angst entwickelt und auch insgesamt häufig traurig wirkt. Eigentlich möchten wir uns nicht vorstellen, was er alles hat mitmachen müssen. Man erkennt bis heute nicht nur seelische, sondern auch noch abgeheilte körperliche Narben, insbesondere im Gesichtsbereich.





Nach diesen ganzen schrecklichen Ereignissen wünschen wir uns für dieses kleine tapfere Kerlchen eine Familie,
die ihm mit Geduld und klarer, ruhiger Tagesstruktur hilft, wieder Freude und Sicherheit im Leben zu gewinnen.



Informationen aus Spanien:

Rasse: Bodequero-Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: geboren ca. 03.02.2018
Größe: 37 cm Schulterhöhe
Gewicht: 7 kg
Krankheiten: keine bekannt
Übernahmegebühr – 400,00 € inklusive Transportkosten



Möchten Sie Smuk bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihm machen?

Er könnte gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet
und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen.



Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus.
Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Telefonnummer anzugeben,
damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können.


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.732
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 07.03.2019 | Top

RE: SMUK - was mußte er wohl ertragen?

#2 von Carola Dierkes , 13.03.2019 21:21

Der kleine Smuk erinnert mich so sehr an unsere Aila und
ich hoffe von Herzen, dass er bald entdeckt und glücklich wird


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.732
Registriert am: 31.01.2016


RE: SMUK - was mußte er wohl ertragen?

#3 von Petra Müller Greven , 14.03.2019 17:18

So ne süße Maus
Da sollte langsam das Glück mal an die Tür klopfen

Petra

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.455
Registriert am: 14.12.2016


RE: SMUK - was mußte er wohl ertragen?

#4 von Anne Taleb , 22.03.2019 23:01

Ja hat es - Smuck wird nächste Woche reisen :-)) LG Anne


Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier !

 
Anne Taleb
Beiträge: 1.095
Registriert am: 27.04.2014


RE: SMUK - was mußte er wohl ertragen?

#5 von Petra Müller Greven , 23.03.2019 09:04

Na, das ist ja wohl genial.....

Kaum auf der Homepage und schon Familie gefunden....
Da lässt Jemand nichts anbrennen.....



Lg Petra

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.455
Registriert am: 14.12.2016


RE: SMUK - was mußte er wohl ertragen?

#6 von Carola Dierkes , 23.03.2019 22:19

Das ist die schönste Nachricht an diesem WE
Ich freue mich sooooo für den kleinen Smuk


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.732
Registriert am: 31.01.2016


RE: SMUK - was mußte er wohl ertragen?

#7 von Carola Dierkes , 31.03.2019 14:37

Smuk ist nun ein Happy Dog und kann sich von allen Strapazen in Ruhe erholen


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.732
Registriert am: 31.01.2016


RE: SMUK - was mußte er wohl ertragen?

#8 von Petra Müller Greven , 31.03.2019 14:39

Yeahhhhhhh

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.455
Registriert am: 14.12.2016


RE: SMUK - was mußte er wohl ertragen?

#9 von Carola Dierkes , 26.04.2019 22:57

So tolle Bilder von einem ganz anderen Hund ?



Denkt man.....



aber es ist SMUK IM GLÜCK



Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.732
Registriert am: 31.01.2016


SMUK - ist nun endlich glücklich

#10 von Carola Dierkes , 15.07.2019 21:27


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.732
Registriert am: 31.01.2016


RE: SMUK - ist nun endlich glücklich

#11 von Petra Müller Greven , 16.07.2019 10:50

Smuk, der Entdecker und Abenteurer!!!
Wie schööööön

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.455
Registriert am: 14.12.2016


   

Dhara zieht zu Yuma :-)

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz