FRIEDI (Africo) ist nicht mehr ungesehen!

#1 von Maria , 27.03.2020 12:40

Der hübsche Africo hat Freunde gefunden! In der Rubrik Refugio/Viele neue Videos aus der Kita ist noch ein weiteres Video von dem Glückspilz zu sehen. Alles, alles Gute Großer!



Africo wurde zusammen mit seinen Geschwistern Salsa, Rock, Bachata, Jazz und Asia auf dem Land ausgesetzt. Eine mitleidige Person fand die Hundefamilie, als sie ziellos umherstreunte. Wie man sich vorstellen kann, waren die sechs Welpen halb tot vor Angst und Hunger und mehr als dankbar, als sie am 17.05.2019 gerettet werden konnten. Sie waren noch so klein, dass sie in einer Kartonschachtel zu uns gebracht wurden.



Africo ist ebenso wie seine Geschwister jetzt in einem Alter, in dem er eigentlich beginnt, die Welt zu entdecken. Er möchte spielen, genießt aber auch ausgedehnte Ruhestunden sehr. Dabei liegt er entspannt auf dem Boden und streckt sein Bäuchlein in die Sonne, um sich wärmen zu lassen. Er ist aber auch ein Hund, der ausgesprochen gerne Freundschaften mit anderen Hunden schließt, aber natürlich auch mit seinen Geschwistern, mit denen er derzeit gemeinsam in einem Zwinger zusammenlebt, ausgiebig und gerne spielt.



Wir gehen davon aus, dass Africo ebenso wie seine Geschwister ausgewachsen etwa mittelgroß werden wird. Africo ist verspielt, fröhlich, zärtlich, gesellig und ein ausgesprochen lustiger Hundekumpel. Er steht gerne an uns hoch, um uns Küsschen zu geben und sich den Kopf streicheln zu lassen. Er ist sehr lieb. Vom ganzen Wurf ist er der ruhigste, fast wie seine Schwester Asia. An der Leine geht er auch sehr gut und er hat absolut keine Probleme damit, seine Spielsachen und das Futter mit anderen Hunden zu teilen.
Er hat es ebenso wie seine Geschwister nicht verdient, in einem kalten und zügigen Zwinger ohne enge menschliche Bezugspersonen aufzuwachsen. Er ist ja ein Malinois-Mischling. Wie Sie vielleicht wissen, sind gerade dies Hunde, die gerne arbeiten und beschäftigt werden wollen. Dies trifft auch für Africo genau wie auf seine Geschwister zu.



Africo ist hoch intelligent und lernbereit. Er würde sicherlich alles machen, was seinem Hundeherzen möglich ist, um in Ihrer Familie dauerhaft anzukommen, mit Ihnen gemeinsam lange, ausführliche Spaziergänge zu unternehmen, zu spielen, zu schmusen, zu chillen. Er bringt alles mit, was ein Hund mit einem wirklich tollen Charakter so mitbringen muss.



Informationen aus Spanien:

Rasse: Malinois-Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: geboren ca. 8.1.2019
Grösse: 56 cm Schulterhöhe
Länge: 53 cm
Gewicht: 20 kg
Kastriert: Nein
Krankheiten: Keine bekannt

( Refugio/Kita )


 
Maria
Beiträge: 1.226
Registriert am: 11.09.2019

zuletzt bearbeitet 20.05.2020 | Top

RE: Africo ist nicht mehr ungesehen!

#2 von Petra Müller Greven , 10.04.2020 09:20

Über die Reservierung von Africo freue ich mich besonders!!! Und ich habe auf Instagram erfahren, dass er von seiner Familie auch schon sehnsüchtig erwartet wird!!!



Alle Musiker Welpen sind jetzt reserviert, ist das nicht toll? Hoffentlich bleibt es so.

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.333
Registriert am: 14.12.2016


RE: Africo ist nicht mehr ungesehen!

#3 von Inke , 10.04.2020 15:58

😀😀😀.... und der nächste Grund zur Freude❤️

Auch Africo hat sein Körbchen ... alle „ Musiker“ haben es bald geschafft ...

❤️❤️❤️

 
Inke
Beiträge: 1.039
Registriert am: 18.08.2019


Africo hat es geschafft :-)

#4 von Carola Dierkes , 13.05.2020 09:29


Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.220
Registriert am: 31.01.2016


FRIEDI (Africo) hat es geschafft :-)

#5 von Carola Dierkes , 20.05.2020 12:02













Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.220
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 20.05.2020 | Top

RE: FRIEDI (Africo) hat es geschafft :-)

#6 von Petra Müller Greven , 11.06.2020 19:56

Friedi geht es klasse, Frauchen lässt ausrichten:

Zitat
Hallo :)




Mittlerweile heißt er Friedi ❤ und hat sich sehr gut eingelebt. Von Anfang an ist er sehr schnell zur Ruhe gekommen, war stubenrein und konnte gut Auto fahren.




Er liebt es, seinen Dummy zu suchen und zu jagen und lernt generell sehr schnell.
Außerdem ist er ein echter Wachhund und hört und riecht alles.




Auch als wir den Adoptantenbericht von Elmar/ Jazz gelesen haben, haben wir sofort gemerkt, dass Friedi und Elmar Geschwister sind. Friedi denkt auch, er sei ein Schoßhund und möchte am Liebsten die ganze Zeit gestreichelt werden und neben uns sitzen. Es ist zwar auch oft anstrengend aber er ist so lieb und charmant, dass die Arbeit und Zeit sich lohnen und wir hoffentlich immer mehr ein Team werden.





 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.333
Registriert am: 14.12.2016


RE: FRIEDI (Africo) hat es geschafft :-)

#7 von Petra Müller Greven , 29.07.2020 20:09

Auch Friedi hat seine Dosenöffner motiviert, uns einen Adoptantenbericht für Instagram zu schicken. Wie immer dürft Ihr hier im Forum das Preprint lesen. Viel Spaß dabei

Zitat




Africo, der nun Friedi heißt, kam am 9.Mai 2020 mit dem Transport zu uns. Unser erster Eindruck von ihm als man ihn in die Autobox packen wollte: Er schnappte nach der Hand der Frau und nach weniger Zeit hatte er die Stoffbox, aus der er unbedingt rauswollte, in Malinois-Manier zerstört. 



Dann schlief er auf meinem Schoß ein, was fast 3 Monate später immernoch seine Lieblingsbeschäftigung ist. Autofahren war also zum Glück schon mal kein Problem. Die erste Nacht wurde im Bett auf uns liegend verbracht.  Er war von Anfang an super stubenrein aber auch ein kleiner Kontrollfreak, weshalb es etwas länger dauert,ihm das Alleinbleiben beizubringen.



Er ist einerseits sehr lebhaft aber auch ängstlich und Fremden gegenüber nicht aufgeschlossen. Auch Menschen, die er regelmäßig aber nicht täglich sieht, begegnet er fast jedesmal aufs Neue skeptisch. Es sei denn sie haben Futter bei sich, dann ist die Angst wie verflogen, jedoch nur solange er Futter in ihrer Hand erahnt. Er liebt es seinen Dummy zu apportieren und noch viel mehr zu kuscheln.



Er ist ein so lieber und lustiger, charmanter Hund. Man merkt in vielen Momenten wie er sich bemüht und mit wie viel Spaß er bei der Sache ist. Er war von Anfang an bereit mitzumachen und sehr motiviert und kam ab dem ersten Tag schnell und gut zur Ruhe. Jedoch war er die ersten Tage bzw. Wochen so ängstlich, dass er sich hinlegte, wenn beispielsweise ein Mann auf uns zugelaufen kam.



Mittlerweile ist das aber kein Problem mehr. Schon jetzt läuft er toll auch unter Ablenkung anderer Hunde oder in der Großstadt entspannt Fuß neben uns und ohne Leine laufen darf er auch schon. Es ist so schön zu sehen wie das Vertrauen zu uns in ihm wächst und wie mutig er in unserer Gegenwart im Vergleich zu den ersten Wochen geworden ist und noch wird. Er ist schon viel  zuverlässiger als wir anfangs dachten.



Wir müssen in fast keiner Situation fürchten, dass er nicht mehr ansprechbar oder rückrufbar ist. Für uns ist er der tollste und schönste Hund, den man sich wünschen kann.

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.333
Registriert am: 14.12.2016


RE: FRIEDI (Africo) hat es geschafft :-)

#8 von Inke , 31.07.2020 11:00

😍😍[b]Toller Bericht von Friedi und super das seine Familie so dran geblieben ist. Der Malionis hat schon einen eigenen Charakter , dafür lernt er aber super schnell und bindet sich eng an seine Bezugspersonen 🥰 Er will natürlich arbeiten und braucht es auch😊 . Friedi hat das perfekte Zuhause gefunden😍Danke /b]

 
Inke
Beiträge: 1.039
Registriert am: 18.08.2019


RE: FRIEDI (Africo) hat es geschafft :-)

#9 von Petra Müller Greven , 29.01.2021 12:48

Nachrichten von Friedi gibt es auch

Zitat
Hallo Liebe Pfotenhilfe,
wir wollten euch nach über 8 Monaten noch einmal ein Update von Friedi senden.
Er ist nämlich kaum noch der Hund, der er einmal war, als er hier angekommen ist. Er war ängstlich und zurückhaltend. Mittlerweile scheint ihm aufgefallen zu sein, dass in ihm auch ein Malinois steckt.



Er ist und bleibt ein Hund, der Tiere und Menschen jeden Tag aufs neue einschätzen muss (uns ausgenommen). Dazu kommt, dass er sehr reizempfänglich ist. Um es in einem Satz zu sagen: Es ist viel Arbeit, oft viel Stress und Verzweiflung.




Aber das ist jeder Hund mal. Seit November ist er richtig angekommen und aufgeblüht. Unsere Hundetrainerin meint, er ist in eine verspätete Pubertät gekommen, weil er ihr endlich Ruhe dafür gefunden hat. Mit all den negativen und umständlichen Aspekten, die diese neue Phase mit sich bringt kommen auch 1000 Positive: Er ist ein so kreativer Hund, der sich immer eine Beschäftigung sucht, was uns so oft lachen lässt.



Er ist was die Umwelt und Untergründe angeht furchtlos und neugierig. Wir träumen immer, was für ein toller Rettungshund er geworden wäre, wäre er nicht so skeptisch Menschen gegenüber. Viele Sachen überfordern ihn und uns auch. Aber wir würden ihn nie wieder hergeben und sind gespannt, was die Zeit für uns bereithält.




 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.333
Registriert am: 14.12.2016


FRIEDI (Africo) hat es geschafft :-)

#10 von Carola Dierkes , 12.05.2021 14:27



Ganz tolle Bilder von Friedi













...und LUSTIG kann er auch




Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.220
Registriert am: 31.01.2016


   

Balu (Refugio/PS Maribel) kann in einer Familie glücklich werden
Curro (Cabra) kann sich auf einen glücklichen Lebensabend freuen

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz