Chispi, zum Töten abgeschoben

#1 von Maria , 13.05.2020 13:13

Beschreibung:
Es ist mir unbegreiflich, dass man einen Hund, der einen jahrelang begleitet hat, einfach so zum Töten abgibt. Es wird ihr da nicht gut gegangen sein.



Beschreibung:

Chispi wurde am 08.01.2020 aus der Perrera (Tötungsstation) gerettet. Vielleicht ging es ihr wie vielen anderen Hunden auch, möglicherweise war sie ihrem Besitzer zu alt oder taugte einfach nicht mehr für die Jagd. Somit wurde sie ihrem sicheren Tod überlassen.



Chispi war anfangs sehr mager, langsam schaffen wir es aber, dass sie wenigstens etwas frisst. Es gibt aber weiterhin Tage, da mag sie überhaupt nichts essen. Die Routine im Tierheim macht ihr wirklich zu schaffen und sie reagiert traurig und appetitlos.
Sie kämpft jeden Tag aufs Neue, zum Glück reagiert sie jedoch von Tag zu Tag etwas fröhlicher und aufgeschlossener. Sie hat es jedoch geschafft, unser aller Herzen blitzschnell zu erobern, denn sie ist superlieb, zärtlich und einfach nur süß. Die Freiwilligen in Spanien sagen, dass sie die perfekte Hündin ist.
Wir wären deshalb auch überglücklich, wenn sie die Chance bekäme, die Wärme einer Familie kennenzulernen. Dies ist wirklich entscheidend, damit die kleine Flamme des Glückes wachsen kann und Chispi sich erholt. Wir können ihr einfach zu gut anmerken, dass sie trotz ihres schüchternen Wedelns lieber an einem besseren und wärmeren Ort ohne so viel Stress wäre.



Chispi lebt mit fünf oder sechs anderen Hunden verschiedener Größe, verschiedenen Alters und Geschlechtes zusammen und versteht sich gut mit ihnen. Sie hat keinerlei Probleme. Sie liebt Menschen sehr, sie empfängt die Freiwilligen deshalb sehr zufrieden, weil sie weiß, dass sie spazieren gehen darf oder in den Auslauf geführt wird.
Eigentlich ist ihr größter Wunsch aber, mit ihren Menschen zusammen zu sein. Nichts desto trotz versteht sie sich dennoch mit anderen Hunden hervorragend und ist sogar katzenverträglich.



Chispi genießt es, wenn sie mit ihren Menschen spazieren gehen darf. Dabei ist sie gehorsam und geht gut an der Leine. Auf den Spaziergängen kann sie das Tierheim mit all seiner Unruhe und seinem Gebelle auch vergessen. Sie genießt es zudem, wenn sie gebadet wird.
Sie sehen, Chispi ist eine freundliche, unterwürfige und nette kleine Hündin, die nichts dringender braucht, als eine Familie, die ihr endlich die Zuneigung gibt, die sie mehr als alles andere anstrebt.



Informationen aus Spanien:

Rasse: Podenco
Geschlecht: weiblich
Alter: geboren am 17.03.2012
Größe: 41 cm Schulterhöhe
Länge: 50 cm
Gewicht: 10,5 kg
Kastriert: ja
Krankheiten: keine bekannt

( Refugio/Seniorenabteilung )


 
Maria
Beiträge: 2.076
Registriert am: 11.09.2019

zuletzt bearbeitet 15.06.2020 | Top

Chispi, zum Töten abgeschoben

#2 von Carola Dierkes , 15.06.2020 13:52

Ich wünsche mir sehr, dass Chispi entdeckt und ein Happy Dog in Deutschland wird



Vielleicht mit den neuen Bildern?





Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 6.763
Registriert am: 31.01.2016


RE: Chispi, zum Töten abgeschoben

#3 von Inke , 15.06.2020 21:36

🥰🥰🥰Das wäre echt ein Traum , wenn Chispi endlich entdeckt wird🥰

 
Inke
Beiträge: 1.040
Registriert am: 18.08.2019


   

BUS, menschenbezogen und treu in Spanien vermittelt :-)
BARBAS wurde aus dem Auto geworfen......

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz