Bayu (Refugio) wird nie mehr misshandelt werden

#1 von Maria , 30.04.2021 12:51

Bayu hat eine Familie gefunden, mit der er das Abenteuer "Leben" genießen kann.



Beschreibung:

Ein mitleidiger Mensch rettete Bayu von einem Grundstück, auf dem er oft angebunden wurde. Später merkten wir allerdings, dass sich sein früherer Besitzer trotzdem mit ihm beschäftigt haben muss, denn er beherrscht viele Kommandos.
Bayu hat aber auch zahlreiche Verletzungen, von denen einige Narben wohl für immer zurückbleiben werden. Trotz dieser Misshandlungen sucht der ehemalige Eigentümer ihn immer noch, so dass wir ihn auch nicht in Spanien vermitteln können.



Bayu ist ein absolut wunderbarer, intelligenter und sehr zärtlicher Hund. Er liebt Menschen, trotz aller negativen Vorerfahrungen. Er verbringt seine Zeit gerne damit, sich umarmen und streicheln zu lassen. Er spielt auch ausgesprochen gerne mit einem Ball.
Er ist einfach nur glücklich, wenn er Zuneigung erfährt, mit Menschen Kontakt hat und auch spielen darf. Jegliche Art von Manipulation wird von ihm akzeptiert. Man kann ihm den Ball oder ein anderes Spielzeug aus dem Maul nehmen, ohne dass er sich wehrt. Bayu ist ausgesprochen intelligent und kennt viele Grundbefehle wie Sitz, Platz, Pfötchen. Er kann sich auch sehr gut konzentrieren. Selbst im wildesten Spiel gehorcht er seinen Menschen und kommt angesaust, wenn man ihm dies befiehlt.
Eines seiner Lieblingsspiele ist ganz eindeutig das Herumtoben mit einem Ball, dabei ist er unermüdlich. Aber es macht ihm dennoch nichts aus, wenn andere Hunde ihm den Ball einmal wegschnappen, er streitet nicht.



Er ist es gewöhnt, mit Hündinnen verschiedener Charaktere zusammenzuleben und teilt mit ihnen Futter, Raum und Zuneigung. Zurzeit lebt er mit einer etwas ängstlichen Hündin zusammen und hilft ihr sogar dabei, ihre Angst zu überwinden.
Wir haben ihn auch einer kleinen, etwas zickigen Hundedame vorgestellt. Auch hier verhielt er sich einfach nur entspannt, wendete sich lediglich von ihr ab. Wir haben ihn auch mehreren, teils dominanten Rüden vorgestellt. Auch mit ihnen kam unser Bayu gut zurecht. Vielleicht würde er einen sehr dominanten Rüden nicht besonders mögen, gegen einen ausgeglichenen Rüden als Kameraden hätte er mit Sicherheit nichts einzuwenden.
Wir haben ihn sogar mit Katzen getestet und auch hier blieb er ruhig und entspannt. Einem kleinen Kätzchen erlaubte er sogar, dass es seine Schnauze berühren konnte.



Unter normalen Umständen geht er super an der Leine. Auf einem Spaziergang, den wir mit vielen anderen Hunden unternommen haben, reagierte er einmalig etwas aufgeregt. Energiegeladene Hunde haben hier manchmal Schwierigkeiten. Trotz der stressigen Routine im Tierheim zeigt unser Bayu allerdings immer wieder, dass er aktiv, aber auch sehr fügsam ist.
Trotzdem suchen wir natürlich auf Grund der rassetypischen Besonderheiten eine aktive Familie, die bereit ist, mit Bayu zu arbeiten. Malinois brauchen Beschäftigung, toll wäre Hundesport, Rettungshundearbeit, Schnüffelspiele. Malinois sind Hunde, die arbeiten wollen und ohne solche Aktivitäten auch nicht glücklich sind.
Somit suchen wir eine aktive Familie, gerne auch mit Kindern, die unternehmungslustig ist. Toll wäre ein gut eingezäuntes Grundstück, auf dem unter Bayu richtig herumtoben kann.



Informationen aus Spanien:

Rasse: Malinois (Belgischer Schäferhund)
Geschlecht: männlich
Alter: geboren am 8.7.2017
Grösse: 65 cm Schulterhöhe
Länge: 68 cm
Gewicht: 30 kg
Kastriert: Ja
Krankheiten: Keine bekannt

( Refugio/Modulo C )


 
Maria
Beiträge: 1.230
Registriert am: 11.09.2019

zuletzt bearbeitet 30.04.2021 | Top

   

Cata (Tali) ist im Paradies :-)))
TELMA (Refugio) noch eine Seniorin die es liebevoll hat :-)

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz