RE: Wundervolle Welpen bei Tali

#16 von Svenja , 11.06.2014 17:22

OMG!!

Das sind die weltschoensten Welpen, die ich seit langer langer Zeit mal wieder gesehen habe.

Wer da nicht sein verliert!!!!!

 
Svenja
Beiträge: 51
Registriert am: 09.05.2014


RE: Wundervolle Welpen bei Tali

#17 von Meinolf.Koerdt , 11.06.2014 20:49

Luke und Lea sind natürlich auch zwei ganz hübsche Welpen:



Diese niedlichen Hundekinder heissen Luke und Lea und wir sind sehr dankbar, dass sie noch am Leben sind. Es gibt Tage an denen man oft an seine Grenzen kommt, einfach nicht mehr kann und der 20.April 2014 war einer dieser Tage. Zur Zeit gibt es überall in Spanien eine sehr hohe Anzahl an ausgesetzten Hunden und Leuten, die um Hilfe bitten, wenn sie einen dieser armen Geschöpfe entdeckt und aufgenommen haben. Ganz schlimm ist die derzeitige Welpenschwemme und trotz aller Bemühungen können wir leider nicht alle retten. An bewusstem Tag erhielt Araceli unsere Tierschutzkollegin vor Ort einen Anruf, dass ein ganzer Wurf Hundebabys in einem Karton neben dem Müllcontainer einer Wohnanlage in Lucena gefunden wurde. Die Familie, die diese fünf Winzlinge entdeckt hatte, erklärte sich bereit, sie zur Pflege bei sich aufzunehmen. Die Kleinen waren als sie gefunden wurden, ziemlich durchnässt und niemand weiss, wie lange sie dort bereits gelegen hatten. Leider haben es drei der Babys nicht geschafft, aber Luke und sein Schwesterchen Lea sind wahre Kämpfernaturen und haben sich mittlerweile perfekt erholt.

Luke:







Lea:



Grösse: im Wachstum z.Zt.30cm später ca. 40 – 45 cm
Alter: geboren ca. Anfang März 2014

Luke und Lea sind zwei starke und lebenshungrige Welpen. Die beiden sind typisch für ihr Alter verspielt und geniessen ihr Leben. Sie sind freundlich und aufgeschlossen. Luke und Lea haben keine Probleme mit Artgenossen.


Meinolf.Koerdt  
Meinolf.Koerdt
Beiträge: 1.472
Registriert am: 02.05.2014

zuletzt bearbeitet 11.06.2014 | Top

Der Alptraum WELPENSCHWEMME - Geboren in der HÖLLE

#18 von Meinolf.Koerdt , 17.06.2014 23:20

Unsere Tierschützer vor Ort sind verzweifelt: hilfslose Welpen wohin man sieht. Sie werden im Gebüsch entdeckt, versteckt von verzweifelten Hundemüttern, in Kartons ausgesetzt aufgefunden und sogar in der Mülltonne herzlos entsorgt. Die abgebildeten Welpen stehen stellvertretend für so viele Babys, die momentan ein Plätzchen suchen. Doch wohin mit Ihnen? Pflegestellen sind rar und die vorhandenen überfüllt und die Babys stehen momentan schon "Schlange" um überhaupt aufgenommen zu werden. Sind sie erst Junghunde, müssen sie ins Tierheim und warten dann oft für immer vergeblich darauf, eine Familie zu finden.

Ersparen SIE unseren Babys ein Leben ohne Zukunft!














Meinolf.Koerdt  
Meinolf.Koerdt
Beiträge: 1.472
Registriert am: 02.05.2014

zuletzt bearbeitet 17.06.2014 | Top

RE: Der Alptraum WELPENSCHWEMME - Geboren in der HÖLLE

#19 von EmmyundCampino , 18.06.2014 09:18

Hallo Meinolph,

mit den Welpen,das ist wirklich schlimm. Ich hab gestern eine Mappe mit den Fotos und Beschreibungen der Welpen zusammengestellt. Die wird Frau Aßmann (die Tierärztin, die bei Modepran war) bei sich im Tierheim auslegen. Da das Tierheim meist selber keine Welpen hat, aber immer wieder nachgefragt wird, besteht die Chance einer weiteren Vermittlungsquelle.
Ich hoffe, das bald möglichst viele dieser süssen Welpen ein neues Zuhause finden.

LG Petra

EmmyundCampino  
EmmyundCampino
Beiträge: 135
Registriert am: 30.04.2014


RE: Der Alptraum WELPENSCHWEMME - Geboren in der HÖLLE

#20 von Andrea , 18.06.2014 10:15

Liebe Petra,

vielen, lieben Dank für die Hilfe, es ist im Moment wirklich erschreckend und furchtbar, zumal alle voll sind und die nächsten schon "anstehen" um von Tali aufgenommen zu werden. Sie kann aber nur aufnehmen, wenn welche vermittelt werden und kann auf diesen halt auch nicht "sitzen bleiben"..., solche Aktionen wie von Dir und Frau Assmann, liebe Grüsse übrigens von mir, sind daher sehr hilfreich und wenn es auch "nur" einer ist, der dadurch vermittelt wird.
DANKE nochmals und liebe Grüsse
Andrea

Andrea  
Andrea
Beiträge: 65
Registriert am: 01.05.2014


RE: Der Alptraum WELPENSCHWEMME - Geboren in der HÖLLE

#21 von Svenja , 18.06.2014 11:53

Wir können ein L(e)ied davon singen. Am Sonntag Morgen rief uns die Ortspolizei an und sagte, dass sie im Industriegebiet einen Einmer mit 8 Welpen gefunden haben, deren Augen noch geschlossen waren. Gerade mal, wenn es hochkommt, 2-3 Tage alt. Ausgesetzt. Das arme Muttertier, dass ihre Babys bestimmt arg vermisst und sucht, tut mir so unendlich leid.

Die Polizei brachte uns die Welpen plus Fläschchen und Welpenmilch nach Hause. Die 8 waren total unterkühlt und kuschelten sich an einander. Nachdem wir sie gesäubert und umgepackt hatten, durfte der Teddy mit in den neuen Korb umziehen und ein wenig "Mutter" spielen. Dankbar nahmen sie das weiche "Fell" an und suchten gierig nach der Zitzte der Mutter. Wir mussten sie mit der Flasche füttern. Jeden einzelnen, bis sie mit vollem Bauch endlich eingeschlafen waren.

Da wir mit 12 Hunden aber total überfordert gewesen wären (wir sind beide berufstätig und Flaschenkinder müssen alle 2 Stunden gefüttert werden) zogen sie Gott sei Dank auf eine Notpflegestelle bei uns im Ort um, die für das Tierheim in Montilla arbeitet. Die Welpen werden aber später, wenn sie alleine fressen können, in ein Tierheim bei Barcelona umziehen, da sie sich auf die Vermittlung von Welpen spezialisiert haben und die 8linge aufnehmen werden.

Die Polizei war u.a. sehr verärgert und wartet nur darauf, einen dieser Menschen auf frischer Tat zu ertappen. Denn auch in Spanien bedeutet das aussetzen von Tieren eine Straftat und wird mit einer hohen Geldbusse belegt.


 
Svenja
Beiträge: 51
Registriert am: 09.05.2014

zuletzt bearbeitet 18.06.2014 | Top

RE: Der Alptraum WELPENSCHWEMME - Geboren in der HÖLLE

#22 von Meinolf.Koerdt , 18.06.2014 12:56

Da steigen einem die Tränen in die Augen. Wie die sich an den Teddy knuddeln die armen kleinen Geschöpfe.


Meinolf.Koerdt  
Meinolf.Koerdt
Beiträge: 1.472
Registriert am: 02.05.2014


RE: Der Alptraum WELPENSCHWEMME - Geboren in der HÖLLE

#23 von EmmyundCampino , 18.06.2014 13:14

Sowas macht mich unendlich traurig. Wie kann man nur so herzlos sein.
Im Moment hab ich das Gefühl, wir kämpfen gegen Windmühlen.
Wenn man vllt. endlich einen Welpen vermittelt hat, kommen gleich zehn andere neu dazu.
Wann fangen die Menschen bloß mal an nachzudenken, damit diese Welpenentsorgung endlich aufhört.

Grüße mit Tränen in den Augen
Petra

EmmyundCampino  
EmmyundCampino
Beiträge: 135
Registriert am: 30.04.2014


RE: Der Alptraum WELPENSCHWEMME - Geboren in der HÖLLE

#24 von Andrea , 18.06.2014 13:14

Hallo Svenja,

wie süss..., da haben die kleinen Kerle aber nochmal Glück gehabt!! Normalerweise wären sie wahrscheinlich eingeschläfert worden, da die Tierschützer ja nicht mal die älteren Welpen unterbekommen.
Auch Modepran kontaktierte mich gestern, WELPENSCHWEMME, sie haben aber Parvo im Tierheim und keinen gesonderten Raum wo sie die Babys unterbringen können..., gestern abend war wohl eine Versammlung wo das Thema auf den Tisch kam...

LG
Andrea


Andrea  
Andrea
Beiträge: 65
Registriert am: 01.05.2014

zuletzt bearbeitet 18.06.2014 | Top

RE: Der Alptraum WELPENSCHWEMME - Geboren in der HÖLLE

#25 von Svenja , 18.06.2014 17:01

Hallo Andrea,

eine Versammlung mit der Stadt oder untereinander?

Lg
Svenja

 
Svenja
Beiträge: 51
Registriert am: 09.05.2014


RE: Der Alptraum WELPENSCHWEMME - Geboren in der HÖLLE

#26 von Andrea , 21.06.2014 11:35

Hallo Svenja,

des Vorstandes des Tierheimes.

LG
Andrea

Andrea  
Andrea
Beiträge: 65
Registriert am: 01.05.2014


Diebstahl im Haus der Hoffung

#27 von Beate Schmittner , 16.09.2014 22:17

Leider haben wir noch mehr schlechte Nachrichten

Ara ist unendlich traurig und sehr verzweifelt, nachdem in der letzten Woche im Tierheim eingebrochen wurde und Yaiza, Morenita,Chocolatina und Valentina gestohlen wurden. Da es sich bei den Hündinnen um Podencas handelt, vermutet Ara, dass die Diebe Jäger sind. Wahrscheinlich haben sie die Tiere entwendet, um sie als Gebärmaschinen zu missbrauchen und Ara hofft nun, dass sie alle Vier wieder freilassen, sobald sie feststellen, dass Yaiza, Morenita, Chocolatina und Valentina kastriert und somit nutzlos für sie geworden sind. Unsere Gedanken sind bei Ara und den armen Hunden. Wir möchten uns nicht vorstellen, wie es den Vieren vielleicht gerade ergeht und wie schmerzlich sie die Sicherheit und Fürsorge, die sie bei Ara bekommen haben, vermissen.



Wir hoffen und beten mit Ara, dass die Hunde unverzehrt, ins Haus der Hoffnung zurückkehren können und wir die Chance bekommen, ihnen endlich eine sichere Zukunft in einem schönen Zuhause in Deutschland zu ermöglichen.


Tiere weinen tränenlos, denn sonst hätte die Welt einen Ozean mehr

 
Beate Schmittner
Beiträge: 339
Registriert am: 27.04.2014


RE: Diebstahl im Haus der Hoffung

#28 von jessi , 17.09.2014 09:50

Wir sind absolut fassungslos über das, was sich hier abgespielt hat. Wir möchten gar nicht daran denken, was den Süßen zustoßen könnte, wie sie sich gefühlt haben, alss sie eingefangen wurden und wie sich Ara fühlen muss Wir drücken alle Daumen und Pfoten, dass diese Sache für alle Hunde gut ausgeht und sie bald wieder im Haus der Hoffnung sein können!

Mir fällt bei solchen Ungerechtigkeiten gegenüber Tieren, die sich noch nicht einmal wehren können, immer ein Text ein, den ich einmal gelesen habe:

Eine Rose leg ich nieder,
für jedes Unrecht das getan.
Traurig schließ ich meine Lider,
weil ich`s nicht ertragen kann.

Sagt, wann seht ihr endlich ein,
dass kein Hund den Schmerz vergisst,
dass jeder Weg und jeder Stein,
schon heute voll von Rosen ist.

Dieser Text sagt vieles aus, für mich ist es auch der Wunsch danach, dass endlich JEDER erkennt, was für wertvolle Freunde Hunde sind und dass man sich diese Freunde endlich nicht mehr zum Feind machen sollte. Es reicht inzwischen definitiv, wie lange wollen Menschen noch ausnutzen, dass sie stärker sind? Es ist traurig, dass man Angst haben muss, dass den gestohlenen Hunden weh getan wird, nur weil so mancher anscheinend kein Herz besitzt und den Wert eines jeden Hundes nicht erkennt.
Trotzdem verlieren wir die Hoffnung nicht und drücken alle Daumen und Pfoten,

Traurige, wütende und hoffnungsvolle Grüße
Jessi


Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes

"Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken Sie uns restlos alles was Sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat. ”

 
jessi
Beiträge: 437
Registriert am: 03.05.2014

zuletzt bearbeitet 18.09.2014 | Top

RE: Diebstahl im Haus der Hoffung

#29 von Beate Schmittner , 17.09.2014 10:52

Hallo Jessi,

Du sprichst mir aus der Seele, auch ich bin unendlich wütend und sehr traurig. Nun müssen wir uns nicht nur um die Tiere sorgen, die noch auf der Strasse leben oder in der Perrera auf Rettung hoffen, auch denen die im Tierheim eigentlich in Sicherheit sind, kann jederzeit durch schlechte Menschen etwas angetan werden. Ich bewundere Ara von ganzem Herzen, dass sie immer wieder die Kraft findet weiterzukämpfen, trotz dieser schlimmen Schicksalsschläge. Wir alle kennen Yaiza, Morenita, Valentina und Chocolatina von Bildern und wissen um ihre Geschichten, Anne und ich durften sie persönlich kennenlernen und uns nimmt der Diebstahl schon sehr mit. Wie müssen Ara und ihre Helfer sich fühlen, die täglich freudig von den Hunden begrüsst und beschmust werden ?
Ich hoffe so sehr, dass die Hunde unversehrt ins Tierheim zurückkehren.

Traurige Grüsse Beate


Tiere weinen tränenlos, denn sonst hätte die Welt einen Ozean mehr

 
Beate Schmittner
Beiträge: 339
Registriert am: 27.04.2014


Ikaro und Lewis

#30 von Beate Schmittner , 18.09.2014 22:17

Die Angst ist nun unser ständiger Begleiter



Die schlechten Nachrichten reißen nicht ab. Lewis und Ikaro die beiden wunderschönen Galgos sind auch aus dem Tierheim verschwunden. Ara dachte anfänglich die Zwei wären auf eine Entdeckungstour gegangen, wie es schon einmal vorgekommen ist, aber da kamen sie nach wenigen Tagen zurück. Nun aber ist es einfach zu lange her und Ara geht davon aus, dass auch sie gestohlen wurden. Ara hat natürlich Strafanzeige bei der Polizei gestellt und wird nun überall Suchplakate aushängen, in denen eine Belohnung ausgesetzt wird. Wir hoffen und wünschen uns gemeinsam mit Ara, dass so vielleicht die Hunde zurück gebracht werden.


Tiere weinen tränenlos, denn sonst hätte die Welt einen Ozean mehr

Angefügte Bilder:
Ikaro Juli 2014 (1)b.jpg  
 
Beate Schmittner
Beiträge: 339
Registriert am: 27.04.2014


   

Bilder und Videos von Hunden :-)
MAYSHA (Podenca) auf der Suche nach Glück (seit 2012 im TH)

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz