Timy und Kira geben sich langsam auf

#1 von bernhard , 09.04.2016 00:03

Eine der traurigsten Nachrichten die uns erreichen kann, ist es wenn ein Hund sich aufgibt. Alle Hoffnung aufgegeben und vor Trauer keinen Antrieb mehr zu haben.
Der Tierheim- Alltag ist hart und bietet so gut wie nie Abwechselung . Der tägliche Lärm und Stress zwingt auch irgendwann den freundlichsten Hund in die Knie.

Genau so eine Nachricht haben wir heute bekommen. Gleich zwei unserer Hunde haben aufgegeben.
Kira und Timy, beide sieben Jahre alt, brauchen dringend eine Heimat . Sie würden so gern noch mal erleben wie es sich anfühlt geliebt zu werden. Sie könnten noch viele glückliche Jahre vor sich haben
Bitte helfen Sie uns damit nicht die Traurigkeit und somit der Tod gewinnt.

Kira:




Timy:


bernhard  
bernhard
Beiträge: 119
Registriert am: 03.05.2014


RE: Timy und Kira geben sich langsam auf

#2 von Petra Stam , 16.05.2016 20:32

Ich hatte das Glück, Timy am Flughafen in Empfang zu nehmen und ein Stück mit ihm Auto zu fahren. Insgesamt hatte ich ihn ungefähr zwei Stunden in meiner Obhut und in der Zeit hat er sich großartig gezeigt!
Abgesehen davon, dass er ein sehr, sehr hübsches Gesicht mit wunderschönen Bernsteinaugen hat, war er sowohl auf dem Flughafen als auch im Auto ruhig und folgsam. Er ging gut an der Leine, ist brav ins Auto gehüpft und war die ganze Zeit einfach nett. Mein Sohn, den ich vorsorglich mitgenommen hatte für den Fall, dass Timy nicht freiwillig ins Auto steigen sollte, hätte ihn am liebsten behalten - ich auch übrigens!

Timy ist ein toller Hund und bestimmt lohnt sich jeder noch so weite Weg, um ihn anzusehen.


 
Petra Stam
Beiträge: 27
Registriert am: 26.04.2016


RE: Timy und Kira geben sich langsam auf

#3 von bernhard , 22.06.2016 00:21

Kira und Timy sind jetzt schon ein paar Wochen in Deutschland. Von Aufgeben ist keine Rede mehr . Beide Hunde haben sich toll entwickelt und durch die liebevolle Betreuung der Pflegerinnen wieder richtig Spaß am Leben.
Das Schicksal von Kira hat es schon jetzt gut mit ihr gemeint und heute war DER Tag, sie durfte sie in eine tolle Familie mit Artgenossen ziehen.




Jetzt bleibt Timy allein zurück und das bricht uns das Herz. Er hat so einen feinen Charakter aber kein Mensch nimmt ihn überhaupt wahr. Er wird komplett übersehen. Das ist einfach schade , denn einen dankbaren Hund als Timy kann man sich nicht vorstellen. Er soll endlich mal die schönen Seiten des Lebens kennen lernen und genau wie Kira im eigenem warmen Körbchen liegen, beobachtet von Augen die ihn einfach nur lieben.


bernhard  
bernhard
Beiträge: 119
Registriert am: 03.05.2014


RE: Timy und Kira geben sich langsam auf

#4 von jessi , 27.06.2016 13:25

Timy, wir drücken alle Daumen und Pfoten für dich, damit auch du endlich gesehen wirst!
Du bist so ein hübscher Kerl, warte ab, auch deine Familie wird dich entdecken, da glaube ich gaaaaanz fest dran!


Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes

"Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken Sie uns restlos alles was Sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat. ”

 
jessi
Beiträge: 429
Registriert am: 03.05.2014


   

Rissi

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz