Wonka

#1 von Meinolf.Koerdt , 02.09.2016 12:20

Nachdem er einfach weggeworfen wurde hat Wonka nun ein neues zuhause gefunden. Dort wird er dann gut behütet in seiner neuen Familie aufwachsen. Guten Flug!



Der kleine Wonka und sein Schwesterchen Wini haben bereits die schlimmsten Grausamkeiten der Menschen kennengelernt und diese glücklicherweise überlebt. Die beiden Babys entstammen wahrscheinlich dem ungewollten Wurf einer Hündin, deren Besitzer sich des lästigen Nachwuchses entsorgte, indem er Wonka und Wini einfach zum Sterben in eine Mülltonne warf. Eine Frau, die gerade ihren Müll wegwerfen wollte, hörte das jämmerliche Weinen der beiden Zwerge und rief die Polizei. Statt die Kleinen ins Tierheim zu bringen, gaben die Polizisten Wonka und Wini in der Perrera von Malaga ab, was ihr nächstes Todesurteil bedeutete. Dort wurden die Zwei jedoch von Mitarbeitern des Refugios auf einem ihrer regelmäßigen Rundgänge entdeckt und sofort mit ins Tierheim genommen. Seit diesem Tag befinden sich Wonka und Wini endlich in Sicherheit und nun brauchen sie, um zu glücklichen Hunden heranwachsen zu können, ein schönes Zuhause und ganz liebe Familien. Die beiden haben es so sehr verdient, erfahren zu dürfen, was es heißt, geliebt und gewollt zu werden. Möchten Sie Wonka oder Wini nach dem schrecklichen Start, den beide in dieses Leben hatten, adoptieren und wieder gut machen, was andere Menschen ihnen angetan haben. Bitte geben Sie den beiden die Chance, nicht im Tierheim heranwachsen zu müssen, sondern in der Geborgenheit ihrer Familien zu Happy Dogs zu werden. Wenn Ihnen einer der beiden Babys gefällt, freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme und hoffen, Wonka oder Wini bald auf ihre Reise ins Glück vorbereiten zu können. Alles Gute, ihr Zwerge !!!!

Infos aus Spanien

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: geboren ca.01.02.2016
Grösse: aktuell im Juni 43cm
Gewicht: aktuell im Juni 12,8 Kg
Krankheiten: Keine bekannt

Wonka und Wini kamen extrem unterernährt und voller Parasiten ins Refugio. Zudem waren sie sehr ängstlich und schüchtern. Mittlerweile haben sie sich perfekt von den Strapazen ihrer Vergangenheit erholt, nun sind sie verspielt und lustig, wie Welpen in diesem Alter eben sind. Sie lassen sich gerne von den Menschen streicheln und auf den Arm nehmen. Sie sind zutraulich, liebevoll und geben gerne Küsschen. Sie sind auch sehr gesellig, sie leben mit zehn weiteren Welpen in seinem Zwinger zusammen und es gibt keine Probleme, sie spielen miteinander und lernen sich zu respektieren. Beide sind absolut liebenswert und bildhübsch.

Meinolf.Koerdt  
Meinolf.Koerdt
Beiträge: 1.471
Registriert am: 02.05.2014


   

Melania

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz