PALOMO ruht nun in Frieden

#1 von Meinolf.Koerdt , 01.10.2015 10:36

Vor über 6 einhalb Jahren kam PALOMO zu Ara mit kupierten Ohren und abgeschliffenen Eckzähnen, damit er bei der Jagd die Beute nicht beschädigt. Zudem fehlte ihm an der linken Hinterpfote ein Teil einer Zehe und er hatte dort eine Geschwulst. Diese musste Anfang des Jahres operiert werden, Er wirkte autistisch bei seinem Eintreffen im Tierheim und blieb gerne für sich. Menschen gegenüber verhielt er sich sehr distanziert und wollte sich nicht anfassen lassen. Ara akzeptierte ihn so wie er war und versuchte geduldig Vertrauen aufzubauen. Leider war es so nicht möglich ihn zu vermitteln und er wurde nur als Patenhund vorgestellt und eine Patin fand dieser vom Leben gezeichnete Hund auch. Im Laufe diesen Jahres erkrankte Palomo, er benötigte teure Herzmedikamente und es entwickelten sich Tumore, die auch streuten. Ara nahm Palomo dann mit auf ihre Finka und er dankte es ihr mit Zuneigung. Ara kämpfte aufopferungsvoll um diesen Hund, doch gestern zeigte Palomo ganz deutlich, dass seine Zeit gekommen ist und er gehen wollte. Wir trauern mit Araceli um Palomo und bedanken uns bei seiner lieben Patin Christel C. für die Unterstützung. Wir alle werden Palomo niemals vergessen.

Meinolf.Koerdt  
Meinolf.Koerdt
Beiträge: 1.471
Registriert am: 02.05.2014


RE: PALOMO ruht nun in Frieden

#2 von jessi , 05.10.2015 09:09

Mein hübscher Palomo,
deine Geschichte zeigt leider wieder einmal, weshalb man manchmal den Glauben an den Menschen verlieren kann...
Ich frage mich immer wieder, wie man soweit gehen kann, einem Tier die Ohren zu kupieren und dann noch wie in deinem Fall die Zähne abzuschleifen, hat man den gar kein Gewissen? ...

Umso schöner war es, dass Ara dich aufgenommen hat und du endlich in Sicherheit leben konntest bei Menschen, die dich liebten und eine schöne Welt zeigten.

Lieber Palomo, auch dein Leben würde ich gerne viel viel schöner beginnen lassen, damit du nun nur mit wundervollen Erinnerungen zurück denken kannst.
Du warst ein toller Hund, das weiß ich, auch wenn ich dich nicht perönlich kannte. Denn du konntest trotz deiner Erlebnisse Zuneigung schenken und deine Vergangenheit weitestgehend hinter dir lassen, das ist einfach wundervoll!
Ich wünsche dir nun nur das Beste, viele große Wiesen zum drüber fliegen, viele Hundekumpels zum toben, eine nicht zählbare Anzahl an Leckerli und so weiche Kuschelkörbchen, wie du sie dir nie ausmalen konntest.

Palomo, du wirst nie vergessen sein!


Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes

"Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken Sie uns restlos alles was Sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat. ”

 
jessi
Beiträge: 429
Registriert am: 03.05.2014


   

Rumi wurde das Opfer einer tödlichen Beisserei
Fosti aus Cabra

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz