Galgo Marsch 2020 in Köln

#1 von Gelöschtes Mitglied , 25.01.2020 18:08

Heute haben wir uns am Galgo Marsch beteiligt. Dieser ehrte sich zum fünften Mal.

________________

Mit dem Kölner Galgo-Marsch will der Tierschutz jährlich am letzten Wochenende der dann aktuellen Jagdsaison in Spanien auf die Lebens- und Haltungsumstände der Windhunde aufmerksam machen. Der Galgo wird in seiner Heimat oftmals als reines Werkzeug zur Jagd „benutzt“, das – wenn nicht mehr tauglich oder unbrauchbar geworden - weggeworfen bzw. entsorgt wird und dies auf teilweise übelste Art und Weise.

Sowas kann man nur unterstützen. Anbei ein paar Fotos mit den Eindrücken. Videos findet ihr auf dem Instagram Account der Pfotenhilfe oder auf dem Account von Flocke: Podenco_Flocke






RE: Galgo Marsch 2020 in Köln

#2 von Petra Müller Greven , 25.01.2020 19:20

Liebe Nicole, ich habe deine Live Story gesehen. Richtig klasse. So viele Menschen und Hunde. Das war richtig beeindruckend!!! Im September versuche ich zum nächsten Marsch nach Leipzig zu fahren. Toll, dass auch so viele Tierschützer aus Spanien dort waren.

Lg Petra

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.579
Registriert am: 14.12.2016


RE: Galgo Marsch 2020 in Köln

#3 von Gelöschtes Mitglied , 26.01.2020 19:35

Schaut euch bitte das an:


RE: Galgo Marsch 2020 in Köln

#4 von Petra Müller Greven , 26.01.2020 20:24

Liebe Nicole, das Video ist einfach toll. Alle diese knubbeligen Nasen. Ohne den Tierschutz hätten die meisten dieser Hunde diesen Tag allerdings nicht erlebt!!!
Daran musste ich auch denken, in Spanien ist bald die Jagdsaison zu Ende, dann werden wieder Unmengen von Galgos und Podencos entsorgt. Zu Tode geprügelt, aufgehängt, in Schluchten gestürzt oder einfach zum verhungern auf die Straße geschmissen!
Umso wichtiger ist solch eine Aktion!!!


Lg Petra

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.579
Registriert am: 14.12.2016


RE: Galgo Marsch 2020 in Köln

#5 von Inke , 28.01.2020 00:13

Liebe Nicole 😘wie Petra schon sagt : Was für ein tolles Nasenvideo ... ALLE !!! würden nicht mehr leben und deshalb ist es soooo wichtig darauf aufmerksam zu machen ! Die jungen Spanier sind ja auch schon längst am umdenken und akzeptieren den derzeitigen Zustand und die Lobby der „ Jäger „ nicht mehr . Wenn der Marsch nur noch mehr „ wachrütteln „ würde . Es gibt eine Reportage „ Martin Rütter unterwegs „ dort ist er genau vor Ort und direkt mit den „ Jägern konfrontiert „ . Die Tierschützer vor Ort zeigen das Leid und es ist einfach unvorstellbar was ein Galgo oder Podenco einem Jäger bedeutet. Welche Qualen die Hunde erleiden müssen😞😞😞😞

Der Marsch kann dazu beitragen das ein Umdenken stattfindet 👍👍👍
Lg 😘Inke

 
Inke
Beiträge: 1.040
Registriert am: 18.08.2019


RE: Galgo Marsch 2020 in Köln

#6 von Gelöschtes Mitglied , 30.01.2020 20:20

Ich hoffe, das sich im nächsten Jahr genug Leute auch hier aus dem Forum beteiligen


RE: Galgo Marsch 2020 in Köln

#7 von Lily´sMama , 31.01.2020 18:56

Köln ist leider viel zu weit weg für mich😔


„Wer nie einen Hund gehabt hat, weiß nicht, was lieben und geliebt werden heißt.“
(Arthur Schopenhauer)

Seelenhunde hat sie jemand genannt... ...jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
Die wie Schatten sind und wie die Luft zum atmen.

 
Lily´sMama
Beiträge: 511
Registriert am: 16.01.2017


RE: Galgo Marsch 2020 in Köln

#8 von Petra Müller Greven , 31.01.2020 19:22

Liebe Katharina, lass uns zusammen fahren. Dann machen wir im Rheinland ein Pfotenhilfe-Treffen. Ich habe eben Bilder von Galgos und Podencos gesehen, die aufgehängt, entsorgt oder sonst irgendwie misshandelt wurden. Da kann man nicht zusehen...
Lg Petra


 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.579
Registriert am: 14.12.2016

zuletzt bearbeitet 31.01.2020 | Top

RE: Galgo Marsch 2020 in Köln

#9 von Petra Müller Greven , 31.01.2020 19:27

Ich stelle mal ein paar Bilder dazu ein. Die schlimmsten habe ich weggelassen.



Ich bewundere die spanischen Tierschützer sehr, ein Umdenken setzt ein. Aber das ist immer noch grausame Realität

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.579
Registriert am: 14.12.2016


RE: Galgo Marsch 2020 in Köln

#10 von Lily´sMama , 01.02.2020 18:31

Heute ist internationaler Galgo & Podenco Tag, dies ist allerdings kein Grund zur Freude.
Heute gilt die Jagdsaison in Spanien offiziell für beendet.
Dies bedeutet für 1000sende Hunde den sicheren tot und einen 24 h Job für die Tierschützer vor Ort. Die, die Glück haben werden von der Pfotenhilfe Andalusien und anderen Vereinen gerettet und betreut. Die, die weniger Glück haben werden erhängt, ersäuft, überfahren, angezündet, vergiftet, landen bei Hundekämpfen, verhungern , erfrieren oder noch schlimmeres.
Helf uns den Hunden zu helfen🙏🏻



Übrigens suchen alle Hunde in dem Video noch ein Zuhause, schreibt doch einfach die Vermittler an.


„Wer nie einen Hund gehabt hat, weiß nicht, was lieben und geliebt werden heißt.“
(Arthur Schopenhauer)

Seelenhunde hat sie jemand genannt... ...jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
Die wie Schatten sind und wie die Luft zum atmen.

 
Lily´sMama
Beiträge: 511
Registriert am: 16.01.2017


RE: Galgo Marsch 2020 in Köln

#11 von Lily´sMama , 06.02.2020 21:30

Es hat nicht lange gedauert und es gibt schon die ersten Opfer dieser sinnlosen Jagden.
Diesmal hat es eine kleine Hündin und einen 4 Monate alten Rüden erwischt. Beide wurden nachts, verängstigt und alleine in Spanien über den Zaun eines Tierheims geworfen, beide wurden Opfer einer Beißattacke und beide schweben in Lebensgefahr.
Wie grausam und herzlos können Menschen sein. Als Hundemama macht mich das Schicksal dieser zwei Hunde, die nur Stellvertretend für viele andere sind, unglaublich traurig und wütend.
Ara und Anabel kämpfen zur Zeit um beide Leben, denn beide sind einzigartig und unglaublich kostbar.
Wer die Beiden unterstützen möchte, hat die Möglichkeit ihnen etwas über das Spendenkonto der Pfotenhilfe Andalusien zukommen zu lassen.








Auch wenn die Bilder einigen nicht schmecken werden, sind sie doch grausamer Alltag für die Tierschützer in Spanien


„Wer nie einen Hund gehabt hat, weiß nicht, was lieben und geliebt werden heißt.“
(Arthur Schopenhauer)

Seelenhunde hat sie jemand genannt... ...jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
Die wie Schatten sind und wie die Luft zum atmen.

 
Lily´sMama
Beiträge: 511
Registriert am: 16.01.2017

zuletzt bearbeitet 06.02.2020 | Top

RE: Galgo Marsch 2020 in Köln und das Leben der Hunde danach

#12 von Lily´sMama , 06.02.2020 22:23

Leider nimmt das Leid kein Ende, wie ich soeben erfahren habe, ist der kleine Mann auch an Parvo erkrankt, es bricht mir wirklich das Herz
Kein Hund sollte solches Leid erfahren und schon gar kein Hundekind😢💔



Was soll er denn Berichten, wenn er über die Regenbogenbrücke gehen sollte, er ist doch gerade mal 4 Monate alt und hat noch nichts schönes erlebt.


„Wer nie einen Hund gehabt hat, weiß nicht, was lieben und geliebt werden heißt.“
(Arthur Schopenhauer)

Seelenhunde hat sie jemand genannt... ...jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben, die man begleiten darf und die einen auf andere Wege führen.
Die wie Schatten sind und wie die Luft zum atmen.

 
Lily´sMama
Beiträge: 511
Registriert am: 16.01.2017

zuletzt bearbeitet 06.02.2020 | Top

RE: Galgo Marsch 2020 in Köln und das Leben der Hunde danach

#13 von Petra Müller Greven , 07.02.2020 19:45

Danke Katharina, dass du diese Bilder hier eingestellt hast!!! Ich weiß, die sind teilweise schwer zu ertragen, aber es ist auch wichtig, hier nicht die Augen zu verschließen. Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass es möglich ist, über die Kontonummer der Pfotenhilfe an Ara zu spenden. Ich habe das schon gemacht. Sie hat im Moment wirklich viele Notfellchen zu versorgen. Da kommt jeder nicht nur finanziell, sondern auch emotional an seine Grenzen.
Es hilft ihr bestimmt, wenn sie weiß, dass wir an sie denken, aber finanzielle Unterstützung wäre bestimmt im Moment sehr hilfreich


Lg Petra

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.579
Registriert am: 14.12.2016


RE: Galgo Marsch 2020 in Köln und das Leben der Hunde danach

#14 von Inke , 08.02.2020 21:25

Liebe Katharina, auch von mir danke das Du die Fotos eingestellt hast . Die grausame Wahrheit verschließt einem die „ Kehle „ , aber es ist die Realität 😭😭Nur durch immer mehr Aufmerksamkeit , Aufklärung und Prodest ist etwas zu erreichen . Die „ Lobby „ der Jäger ist leider riesig und die Politik scheut sich einmal richtig durchzugreifen und extreme Strafen wegen der grausamen Tierquälerei zu verhängen.

Es findet Gott sei Dank in Spanien auch schon ein Umdenken statt, überall werden Protestmärsche gemacht 👍👍👍Für die Tierschützer vor Ort ist es so schwer zu ertragen und das täglich 😪😪😪hundertfach überall in Spanien .

Die größte Bestie der „ Welt „ ist immer noch der Mensch

Und trotz allem Leid, aller Qual lieben die Hunde 🐕 uns , verzeihen und fassen wieder Vertrauen ... die Hunde aus dem Tierschutz 👍👍👍 wir als Mensch könnten das nicht 🥺

 
Inke
Beiträge: 1.040
Registriert am: 18.08.2019


   

Wie ein Stück Stoff das Leben von Hunden verändert oder "Corona Du ...... uns mal"
Tierschutzhund - eine große Enttäuschung!?

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz