Zor (Refugio) kann bald aufatmen!

#1 von Maria , 20.03.2020 12:49

Hoffentlich dauert es durch das Coronavirus nicht Monate, bis der arme Kerl in sein Glück reisen kann! Er hat es so nötig, aus dem Tierheim rauszukommen. Wie unmenschlich, einen Hund nach so langer Zeit einfach in die Tötung abzuschieben! Liebe Adoptanten in Spe: Verliert bitte nicht die Geduld, auch wenn es etwas länger dauern sollte! Zor wird es euch ewig Danken.



Zor wurde am 11.12.2019 von uns gerettet, nachdem er von seinem Besitzer gnadenlos in die städtische Perrera von Malaga abgeschoben wurde. Wie Sie vielleicht wissen, werden die Hunde in der Perrera, also die Tötungsstation, nur eine ganz begrenzte Zeit aufbewahrt, in dieser Zeit nicht adäquat versorgt und zum sicheren Tod verurteilt. Dies gilt ganz besonders für Podencos, die dort gerne hin abgeschoben werden, wenn sie zur Jagd nicht taugen.
Zor hat ein solches Schicksal auch ansatzweise nicht verdient, denn er ist ein sehr süßer, lieber und zärtlicher Podenco. In Spanien sagt man nicht umsonst, ein Podenco ist dir immer treu und du wirst nie bereuen, einem das Leben gerettet zu haben. Diese Charakteristika zeichnen auch unseren Zor einfach aus.
Er sucht nichts mehr als menschlichen Kontakt, den er einfach ganz dringend braucht. Er liebt es, verwöhnt und gestreichelt zu werden. Er genießt es auch, wenn man seinen Hals krault, dann bleibt er ganz still sitzen, schließt genießerisch die Augen und kostet den Moment aus. Er ist so liebevoll, dass er die Freiwilligen mit Pfötchen anschubst, um ihre Aufmerksamkeit zu wecken.
Zor ist immer sehr zufrieden, wenn die Freiwilligen zu Besuch kommen, denn dann weiß er, dass er spazieren gehen darf oder in den Auslauf geführt wird. Zor ist ein ausgesprochener Menschenfreund, obwohl er sicherlich mit Menschen nicht so viele gute Erfahrungen hat machen dürfen. Er freut sich, wenn er spazieren gehen darf, er liebt es, alles zu beschnuppern. Er geht auch sehr gut an der Leine.




Bei Kontakten mit anderen Hunden benimmt er sich freundlich und sympathisch. Er ist ein ausgeglichener und eher unterwürfiger Hund, der im Tierheim mit acht anderen Hunden verschiedener Größe und verschiedenen Geschlechtes zusammenlebt. Er hatte noch nie Probleme mit anderen Hunden.
Er versteht sich auch sehr gut mit Katzen, dies kann man auf einem Video auch ganz genau erkennen.
Gerade weil er so unterwürfig und lieb ist, wird er jedoch von den anderen Hunden teilweise bedrängt. Somit liegt er in seinem Zwinger oft nur in einer Ecke und neigt zunehmend dazu, sich selbst im Auslauf zurückzuziehen. Man muss ihn mittlerweile aktiv ergreifen und streicheln, damit er entspannen kann.
Wie viele andere Hunde hat Zor auch Angst vor Feuerwerk. Dies konnten wir über die Feiertage zum Jahreswechsel sehr gut bemerken. Da ging es ihm auch sehr schlecht.
Zor friert schnell, im Winter wird es hier auch sehr kalt, so dass er jetzt ein Mäntelchen erhält. Er wartet dann in seiner Ecke auf den Tag und auf die Zuwendung der Freiwilligen.



Sie sehen schon, wir machen uns sehr viel Gedanken und Sorgen um Zor, denn er hat sich in der Zeit, die er jetzt im Tierheim lebt, verändert. Er reagiert trauriger, zieht sich mehr und mehr zurück, so dass wir ganz dringend eine Familie suchen, die sich so um ihn kümmert, wie er es verdient.
Er braucht Menschen, die er lieben darf und die ihn lieben, die ihm das Gefühl geben, nicht mehr alleine auf der Welt zu sein. Er ist aus unserer Sicht der ideale Hund für jede Art von Familie. Bitte helfen Sie uns, dass Zor endlich ein Leben bekommt, wie er es auf Grund seines phantastischen Charakters verdient.

Informationen aus Spanien:

Rasse: Podenco
Geschlecht: männlich
Alter: geboren am 01.04.2013
Größe: 46 cm Schulterhöhe
Länge: 42 cm
Gewicht: 11 kg
Kastriert: ja
Krankheiten: keine bekannt


 
Maria
Beiträge: 1.226
Registriert am: 11.09.2019

zuletzt bearbeitet 02.02.2021 | Top

RE: Zor kann bald aufatmen!

#2 von Petra Müller Greven , 27.03.2020 13:25

Ich freue mich sooo

 
Petra Müller Greven
Beiträge: 2.333
Registriert am: 14.12.2016


RE: Zor kann bald aufatmen!

#3 von Maria , 25.04.2020 13:45

Im Februar hatte Zor einen Ausflug ans Meer. Das war ihm wohl ein Bisschen unheimlich.

https://www.youtube.com/watch?v=93jFDwouHEI

 
Maria
Beiträge: 1.226
Registriert am: 11.09.2019


Zor kann bald aufatmen!

#4 von Carola Dierkes , 27.05.2020 18:58

Auch Zor ist angekommen




Alles für die Hunde

 
Carola Dierkes
Beiträge: 4.220
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 30.05.2020 | Top

   

Bony hat eine Familie gefunden, der er nicht zu groß ist.
MARGO(T) aus dem Refugio ist ein Happy Dog

Besuchen Sie auch unsere Homepage www.pfotenhilfe-andalusien.de!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz